Kochrezepte Essen Trinken Backrezepte Rezepte
 

 

Kochrezepte Backrezepte Essen und Trinken ....

Bratpfanne

Rezepte aus Deinem Kochbuch

Kochrezepte, Backrezepte, Ernährung ... alles übers Essen & Trinken

 

 

Rezepte rund ums Kochen

Bratpfannengästebuch 

Volltextsuche:

 Alles  Neu  Suchen  Auswahl  Detail 

 |<  <  >  >| 

111 Einträge gesamt:  1  11  21  31  41  51  61  71  81  91  >> 

RezeptKategorieAufwand 1:leicht 6:schwieriggeschrieben vonHomepageFotoZutatenZubereitungTipVariationen
SachertorteBacken4Fred Nein6 Eier,1 Prise Salz,300g Zucker,150g Butter,150g zartbittere Schokolade,150g Mehl.
Zum Bestreichen:4 EL Aprikosenmarmelade.
Für den Guß:150g zartbittere Schokolade.
Auf den Springformboden (Durchmesser etwa 26 cm) einentsprechend großes Backtrenn- oder Pergamentpapier- beim Pergamentpapier auch den Springformboden einfetten-legen und die Springform mit dem Ring schließen.Die Eiweiße und Eigelbe trennen.Die Eiweiße mit der Prise Salz schnittfest schlagen,den Zucker einrieseln lassen und den Schnee wieder fest schlagen.Die weiche Butter schaumig rühren.Die Schokolade im Wasserbad auflösen.Zur schaumigen Butter nach und nach die Eigelbe fügen sowie die aufgelöste,leicht abgekühlte Schokolade.Alles schaumig schlagen.Auf die Butter-Schokoladencreme kommt die Hälfte des Eischnees,darüber das Mehl sieben und alles langsam miteinander vermengen.Nun den restlichen Eischnee vorsichtig unterheben.Den Teig in die Form füllen und im 5 Minuten vorgeheizten Backofen bei 180 Grad C in 45-50 Minuten backen.Stäbchenprobe.
In den ersten 10 Backminuten das Backrohr einen kleinen Spalt offenlassen:so entsteht kein Teighügel.Die Torte erst am nächsten Tag aus der Form-Springformrand mit einem Messer von der Torte lösen-nehmen und sie umgestürzt auf einen Tortenteller legen.Nun das Papier entfernen und über die Torte die erwärmte Marmelade streichen.Darüber die im Wasserbad aufgelöste Schokolade durch Schwenken der Torte verteilen-zum Bestreichen für den Rand nimmt man das Glasurmesser zur Hand.Die Torte nochmals 1 Tag kühl stellen und mit schwach gesüßter Schlagsahne,da der Teig bereits süß genug ist,servieren.
  
Salat ala CaeserSalate Barbara Nein2 Knoblauchzehen
2 tb Gemuesebruehe
2 tb Aceto balsamico
2 tb Zitronensaft
1 milder Senf
1 tb frisch gehackte Petersilie
6 tb Parmesan
4 Toast
2 Roemischer Salat
1 Knoblauchzehe kleinschneiden, mit Oel, der Bruehe, Essig, Zitronensaft,
Senf
und Petersilie puerieren. Den Parmesan untermischen.

Die zweite Knoblauchzehe schaelen, die Brotscheiben im Toaster oder in einer
Pfanne von beiden Seiten roesten und mit der Knoblauchzehe kraeftig
einreiben.
Das Brot salzen und pfeffern und in Stuecke schneiden.

Den Salat waschen, trockenschleudern und mit der Sauce vermischen. Die
Brotstuecke darueberstreuen.
  
SauerkrautsuppeSuppen3Thomas Petrichwww.hubertus-apfeltrang.deNein500g Sauerkraut (fertig gekocht)
500ml Rinder- oder Gemüsebrühe
250ml Sahne
150 g Apfelmus
150 g Creme fraiche
50 g Speck geräuchert in Würfel
50 g Zwiebeln in Würfel
Weißwein

Zwiebel und Speck andünsten in etwas Butter, das Sauerkraut dazugeben und anrösten mit etwas Farbe (wegen des Geschmacks). Mit Weißwein ablöschen, Die Brühe und die Sahne dazugeben und alles ca. 1 Stunde köcheln lassen. Nun in den Mixer geben, fein pürieren und durch ein Sieb passieren. Mit dem Apfelmus und der Creme fraiche abrunden. Würzen mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss. Als Einlage können kleine Kartoffelklößchen (aus Knödelteig), Räucherfisch oder gebratene Garnelen verwendet werden.

 
ScheisserlGebäck Barbarawww.bratpfanne.de.vuNein180 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
3 Eier
500 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Becher Schmand oder Quark
2 cl Amaretto od. Rum
Alle Zutaten zusammenrühren und mit dem Esslöffel oder einer kleinen Saucenkelle in 180° heißes Fett kleine Haufen geben und rausbacken.
Nach Belieben auch mit Puderzucker bestreuen.
Der Name kommt daher, weil das Gebäck wie kleine "Häufchen" aussieht.
Mit Kaffee schmeckt es noch besser. ;-) 
SchneeflöckchentorteDessert Barbara Nein1 1/2 Päckchen -Vanillepudding
1/2l Milch
1 Tortenboden
250g Quark
100- 150g Kockosflocken
200g Margarine
250g Puderzucker
In den Quark Kokosflocken
unterrühren.
Das Päckchen Vanillepuding mit der Milch kochen.Zum Puding den Puderzucker und die Margarine geben,
abkühlen lassen. Die Masse auf Tortenboden streichen danach den Quark darüber verteilen.
Nochmals mit Kokosflocken bestreuen. Guten Appetit!
Mit Raffaello belegen. 
Schnelle NudelnPasta1Joachim Haaßj-haass.gmxhome.deNeinEine Packung Nudeln (Spiralen) 250 Gramm
Eine Packung Kochschinken
Eine Packung Kräuterbutter 125 Gramm
Eine Dose Parmesankäse gerieben
Oft findet sich ja im Kühlschrank ein Rest von diesem und jenem aus dem man ganz schnell ein leckeres Essen zubereiten kann.
Die Kräuterbutter gibt man in eine Pfanne, läst sie zerlaufen und gibt dann den in Streifen geschnittenen Kochschinken dazu. Mit den aldente gekochten Nudeln gründlich vermischen und ca. 5 Min. bei kleiner Hitze durchziehen lassen. Sollte sich kein Kochschinken finden lassen, kann man auch jede andere Wurstsorte nehmen.
Das ganze auf 2 Teller verteilen und mit Parmesan bestreuen.
 
SCHOKOLADENTRAUM MIT WALDBEERENDessert3Fritz Schmidwww.lamm-gundelsheim.deNein400g dunkle Schokolade, 1 Essl. Wasser, 6 Eigelb, 180g Zucker, ½ ltr. Sahne, RumSchokolade bei kleiner Hitze im Wasser schmelzen. Eigelb und Zucker schaumig schlagen und unter die Schokolade ziehen. Die steifgeschlagene Sahne und etwas Rum vorsichtig unterziehen. Kalt stellen.Auf Tellern anrichten und mit Waldbeeren ausgarnieren 
Schwarzer KirschkuchenBacken Barbara Nein250g Zucker
125g Zucker
125g Butter o. Margarine
4 ganze Eier
125g Mehl
125g Haselnüsse
1 kleine Tafel Blockschokolade(gerieben)
1TL Zimt
2gestrichene TLBackpulver
1 Glas Kirschen
Alle Teigzutaten zu einem Rührkuchen verarbeiten und in eine Springform einfüllen. Kirschen auf dem Teig gleichmäßig verteilen. bei 150 grad Heißluft ca. 40- 45 Minuten backen. Ober- und Unterhitze 175 grad.  
SelleriecremesuppeSuppen2  Nein 250 g Sellerie 1 tb Sahne
1 l Gemuesebruehe ; Salz und Pfeffer
1 l ; Wasser 1 pn ; Zucker
1 tb Butter Bertram
40 g Dinkelmehl Sellerieblaetter; gehackt
Den geschaelten Sellerie in Scheiben schneiden und gleich mit dem
Wasser zum Kochen bringen. Nach dem Aufwallen auf kleiner Stufe
koecheln lassen. Weichgekochten Sellerie puerieren. Aus Butter,
Dinkelmehl und etwas Selleriebruehe eine Suppenschwitze bereiten.
Restliche Bruehe dazugeben und nochmals aufkochen lassen.
Abschmecken.
Vor dem Servieren mit Sahne verfeinern. 
SesamplätzchenVegane Gutsle Rezepte   NeinFür 1 Blech
Zutaten:
· 200 g Weizenvollkornmehl
· 50 g Sesamsamen
· 1/4 TL gem. Zimt
· 1 Msp. gem. Ingwer
· 1 Prise gem. Nelken
· 1 gestr. TL Weinstein-Backpulver
· 50 g flüssiger Agavendicksaft oder Ahornsirup
· 125 g weiche Pflanzenmagarine
Alle trockenen Zutaten mischen, in der Mitte eine Mulde machen. Agavendicksaft und
Magarineflöckchen zugeben. Alles gut mischen, ca.15 Min. ruhen lassen.
Teig 1/2 cm dick ausrollen und Plätzchen ausstechen. Backofen auf 200°C vorheizen und
Plätzchen ca. 10 Min. backen.
Variante: Plätzchen mit einer Mischung aus je 2 EL Agavendicksaft und Sesam bestreichen oder
alle Plätzchen mit der gleichen Form ausstechen. Auf eines etwas Marmelade streichen und ein
zweites obenauf legen, dann backen.
Zubereitungszeit: ca. 60 Minuten
  




     

  Design  © 2001 by Reiner.Ankenbrand  Impressum  www.vt600c.com  

 


powered in 0.08s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!