Kochrezepte Essen Trinken Backrezepte Rezepte
 

 

Kochrezepte Backrezepte Essen und Trinken ....

Bratpfanne

Rezepte aus Deinem Kochbuch

Kochrezepte, Backrezepte, Ernährung ... alles übers Essen & Trinken

 

 

Rezepte rund ums Kochen

Bratpfannengästebuch 

Volltextsuche:

 Alles  Neu  Suchen  Auswahl  Detail 

 |<  <  >  >| 

111 Einträge gesamt:  1  11  21  31  41  51  61  71  81  91  >> 

RezeptKategorieAufwand 1:leicht 6:schwieriggeschrieben vonHomepageFotoZutatenZubereitungTipVariationen
Carob-PlätzchenVegane Gutsle Rezepte   NeinFür 1 Blech
Zutaten:
· 100 g Mandeln, fein geraspelt
· 100 g Kokosflocken
· 60 g Dinkel, fein gemahlen
· 120 g Roggen, fein gemahlen
· 100 g Agavendicksaft oder Ahornsirup
· 1 TL Carob oder Kakao
· etwas Zimt, Vanille, Nelke
· ca. 100 ml Apfel- oder Birnensaft
Alle Zutaten mischen und gut durchkneten. Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 0,5 cm dick
ausrollen und Plätzchen ausstechen. Auf ein Gitter legen und bei 60°C trocknen.
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten
  
Champignon-Lasagne Pilze Barbara Nein1 mittelgroße Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 mittelgroße Möhren
500 g Champignons
150 g Schwarzwälder-,
Serrano- od. Parmaschinken
2 EL Butter/Margarine
Salz, weißer Pfeffer, Muskat
400 g Schlagsahne
3 EL Weißwein
200 g Champignon-
Schmelzkäse
1 Beutel Fix für Ge-
schnetzeltes "Züricher Art“
12-14 grüne Lasagneblätter
3 Eier
150 g Frischkäse mit
Kräutern der Provence
200 g Schmand oder
Crème fraîche
200 g mittelalter Gouda-Käse
1. Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Möhren schälen, waschen, in Scheiben schneiden. Pilze putzen, waschen, in Scheiben schneiden. Schinken würfeln.
2. Pilze im heißen Fett anbraten. Zwiebel, Knoblauch und Möhren zufügen und alles ca. 5 Minuten garen. Würzen. Schinken unterheben. Mit Sahne und Wein ablöschen. Schmelzkäse und den Beutelinhalt einrühren und aufkochen.
3. Lasagneblätter und Pilzcreme im Wechsel in eine gefettete Auflaufform schichten. Eier, Frischkäse und Schmand verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, darübergießen. Käse würfeln, darüberstreuen. Im heißen Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 1 Stunde backen. Evtl. abdecken.
Getränk: trockener Rotwein
  
Chill FishFisch & Meeresfrüchte Barbara Nein4 Scheiben Heilbutt
2 EL Öl
1/2 TL Tabasco
125 g geraspelter Käse (Emmentaler)
Salz & Pfeffer

Sauce:

2 Fleischtomaten
2 rote Paprikaschoten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 gestr. EL Chilipulver (oder 1 Chili)
1 Prise Kreuzkümmel
1 TL brauner Rohrzucker
Den Heilbutt kalt abspülen und trockentupfen. Das Öl mit dem Tabasco verrühren. Den Fisch salzen und mit dem gewürzten Öl von beiden Seiten bestreichen. In einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten kurz anbräunen. Herausheben. In eine ofenfeste Form legen und bereithalten.

Für die Sauce die Fleischtomate überbrühen, kalt abschrecken und schälen. Halbieren, die Kerne ausdrücken und das Fruchtfleisch würfeln. Die Paprikaschoten halbieren. Samenstand und Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch kleinschneiden. Die Zwiebel würfeln, den Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken. Das Gemüse in die Pfanne, in der der Fisch gebraten wurde, geben und mit Salz, dem Chilipulver, dem gemahlenen Kreuzkümmel und dem Rohrzucker würzen. Etwa 8 Min. dünsten. Anschliessend mit dem Pürierstab oder im Mixer pürieren.

Die Fischscheiben mit der Sauce überziehen und mit dem geraspelten Käse bestreuen. Die Form mit Alufolie bedecken und im 175 Grad heissen Ofen backen, bis der Käse geschmolzen ist.

Auf diese Art kann man auch Scheiben von Thunfisch zubereiten, aber ebensogut ganze Fische wie etwa Rotbarsch oder Schellfisch.



  
CurrydipSoßen Barbarawww.bratpfanne.de.vuNein2 Scheiben Ananas
2 tb Essig
1 Becher saurer Sahne
2 tb mittelscharfem Senf
Salz
Pfeffer
Sojasauce
Knoblauchpulver
Ingwerpulver
Curry

Ananas puerieren, mit Essig, saurer Sahne und mittelscharfem Senf
vermischen. Mit Salz, Pfeffer, Sojasauce, Knoblauchpulver,
Ingwerpulver und Curry abschmecken.
  
Dattel-Nuss-KekseVegane Gutsle Rezepte   NeinFür 1 Blech
· 100 g Dinkel, fein gemahlen
· 50 g Pflanzenmagarine
· 5 Stück Datteln, klein gehackt
· 2 TL Backpulver
· 100 g Haselnüsse (geröstet), fein gemahlen
· 100 g Agavendicksaft oder Ahornsirup
· 1 TL Lebkuchengewürz
· etwas Bourbonvanille
· evtl. 1 EL Carobpulver oder Kakao
· evtl. 2-3 EL Wasser
Dinkel, Haselnüsse und Datteln mischen, dann das Backpulver und die Gewürze dazugeben.
Magarine und Agavendicksaft umtermengen und alles gut kneten, evtl. noch etwas Wasser
zugeben, bis der Teig geschmeidig ist. Backofen auf 175°C (Heißluft) vorheizen und kleine
runde Plätzchen formen, aufs Backblech legen und 10-15 Min. backen.
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
  
DinkelpasteteBacken3  NeinMMMMM---------------------------TEIG--------------------------------
320 g Weizenmehl 1 ts Salz
1 Eigelb 160 g Butter

MMMMM-------------------------FUELLUNG------------------------------
200 g Dinkel 120 g Aepfel
350 ml Wasser 70 g Haselnusskerne,gemahlen
1 Zwiebel 2 tb Gruenkernschrot
2 Knoblauchzehen Pfeffer
2 Eier Gerebelter Thymian
1 bn Fruehlingszwiebeln 120 g Gruene Bohnen
150 g Ziegenkaese
Aus den Teigzutaten einen geschmeidigen Teig kneten, dann eine halbe
Stunde kalt stellen.

Den Dinkel ueber Nacht in Wasser einweichen.

Am naechsten Tag den Dinkel mit der feingeschnittenen Zwiebel und dem
ebenfalls feingeschnittenen Knoblauch in dem Einweichwasser aufkochen
und eine halbe Stunde garen, danach abkuehlen lassen.

Die abgekuehlte Masse mit den Eiern verruehren. Die Aepfel schaelen,
entkernen und wuerfeln und zusammen mit den Haselnuessen, dem
Gruenkernschrot, sowie den in Ringe geschnittenen Fruehlingszwiebeln
unter die Dinkelmasse ruehren. Das ganze abschmecken mit Pfeffer und
Thymian. Den Teig nochmals durchkneten, dann ausrollen und eine
Pastetenform oder eine normale Kastenform (24 x 10 cm) damit
auslegen. Die ueberstehenden Teile abschneiden und fuer einen Deckel
beiseite legen. Nun die Haelfte der Fuellung in die Form geben und
fest andruecken. (Es duerfen keine Hohlraeume zurueckbleiben).

Die Bohnen putzen, evtl. abfaedeln, waschen und abgetropft auf die
Fuellung legen. Darauf den Rest der Fuellung verteilen. Aus den
Teigresten einen Deckel machen und obendrauf legen, an den Raendern
fest andruecken. In den Deckel zwei Kamine schneiden. Die Pastete mit
Milch bestreichen und in den auf ca. 180 Grad (Ober-Unterhitze)
vorgeheizten Ofen schieben und zirca eine Stunde backen.

Die Temperaturen fuer andere Backoefen sehen wie folgt aus: Umluft
ca. 160 Grad und Gas Stufe 1-2.
  
Dinkelsuppe (Basisch)Suppen3  Nein1000 ml ;Wasser
250 ml Suesse Sahne
1/2 c Dinkel; feingemahlen
1 Gemuesebruehwuerfel
Eine Sorte Gemuese
1 ts Fermentgetreide
Z.B. Porree, Sojabohnen,
Etwas Petersilie oder Rote Paprikaschote,
Zwiebel--Schnittlauch; gehackt;kleingehackt
1 pn ;Muskat
2 tb Butter
Die Butter in einem Topf zum Schmelzen bringen. Das Dinkelmehl mit einem
Schneebesen einruehren und anschwitzen lassen, dann mit dem Wasser
abloeschen. Das kleingehackte Gemuese dazugeben und alles ca. 10 Min. auf
ganz kleiner Stufe koecheln lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen und
den aufgeloesten Gemuesebruehwuerfel, das Fermentgetreide und das Muskat
dazugeben. Alle gut umruehren und mit der Sahne verfeiner. Die frischen
Kraeuter darueberstreuen.
  
Eine Karre MistFleischgerichte1Grosstantewww.tantentratsch.deNein1 kg gewürztes Mett
mit Zwiebeln
3 große Tomaten
1 große Dose Pilze
1 Dose Mais
200 g Gouda
1 Becher Sahne
3 TL Brühe
1 Schuss Weißwein





Kommt der Bauer spät vom Feld,
die Bäuerin den Ofen anstellt.
"Eine Karre Mist" heißt das Gericht,
die Auflaufform hält alles dicht.
Ein Kilo Mett wird nun halbiert,
damit man essen kann zu viert.
Die Hälfte kommt nun in die Form,
das schmeckt bestimmt ganz enorm.
Nun wird belegt mit den Tomaten
Am besten aus dem eigenen Garten.
Hinzu kommen Pilze und der Mais,
am besten reicht man dazu Reis.
Obenauf kommt noch mal Hack,
damit der Bauer wird auch satt.
Angegossen wird mit Sahne, Brühe und Wein,
nun kommt alles in den Ofen 'rein.
Gebrutzelt wird bei 200 Grad,
es schmeckt dann auch besonders zart,
wenn man zum Schluss mit Käs' es bedeckt,
es sieht gut aus und schmeckt.
  
Exotischer ReisObst Barbarawww.bratpfanne.de.vuNeinsiehe Zubereitung (u.)In einem Topf


1/4 l Wasser


zum Kochen bringen.


150 g Reis


und


1 TL Salz


zugeben und bei geringer Wärmezufuhr 12 Min. ausquellen lassen.


1 Stück Ingwer, frisch


schälen und in kleine Stücke schneiden.


100 g Mango


schälen, Fruchtfleisch in Stücke schneiden.


150 g Ananas


schälen, harten Kern entfernen und in Stücke schneiden.
Ingwer und Obstwürfel zu dem Reis geben und weitere 6-8 Min. bei geringer Wärmezufuhr ausquellen lassen.

Sie können das Gericht mit dünnen Frühlingswiebeln garnieren. 
feines Ragout von Räucher-ForellenFisch & Meeresfrüchte2Hotel Sonne, Gersfeldwww.sonniges.deJaZutaten: für 4 Pers. Zubereitungszeit 30 Min.
6 geräucherte Forellenfilet
1 Stange Lauch
Rhöner Breite Nudeln
250 ml. süße Sahne
2 Knoblauchzehen
ca. 60 gr Margarine
Gewürze:
Muskat, Pfeffer, Salz
Zubereitung:
Die Bandnudeln werden in reichlich Salzwasser kernig gekocht, in kaltem Wasser abgeschreckt und gut abtropfen lassen. Man gibt in eine heiße Pfanne die gepressten Knoblauchzehen, die in Streifen geschnittenen Forellenfilets und die Lauchstreifen, läßt dieses leicht angehen und gibt dann die gekochten Bandnudeln hinzu. Mit Salz gemahlenem Pfeffer und Muskat würzen. Unter sanften Wenden (schwenken) erhitzen man alles und löschen dann mit Sahne ab. Das Forellenragout in eine vorgewärmten Form geben und mit frischer Kresse garnieren. Dazu reichen Sie frische Blattsalat.
Unser Tipp :
Zu diesem Gericht passt ein kräftiger, trockener Frankenwein
 




     

  Design  © 2001 by Reiner.Ankenbrand  Impressum  www.vt600c.com  

 


powered in 0.05s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!