Heilsteine
Wichtiger Hinweis Diese Seiten wurden nach dem aktuellen Wissensstand sorgfältig erarbeitet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor dieser Seiten haftet nicht für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den Seiten gemachten praktischen Hinweisen resultieren. Die in diesen Seiten enthaltenen Ratschläge ersetzen nicht die Untersuchung und Betreuung durch einen Arzt. Vor Durchführung einer Selbstbehandlung sollte ein Arzt konsultiert werden, insbesondere wenn Sie an Gesundheitsbeschwerden leiden, regelmäßig Medikamente zu sich nehmen oder schwanger sind...........eure Dorena

Heilsteine

 Alles  Suchen  Auswahl  Detail 

84 Einträge gesamt:  1  21  41  61  81 

Bezeichnung:Heilwirkungen:
Achat*Schwangerschaftsschutzstein für Mutter und Kind
Sollte als Kette(am besten mit einem Lederband)getragen werden, die bis
fast an den Bauchnabel reicht.

*Wirkt gegen Kopfschmerz und Schwindel

*Hilft bei fiebrigen Infektionen(auf das Herz- und/oder
Stirnchakra auflegen).

*Positive Wirkung bei Hautkrankheiten.

*Ermüdete und entzündete Augen erholen sich durch Auf-
legen einer Achatscheibe.

*Achatwasser hilft bei Störungen des Gleichgewichtssinns.

*Der Stein löst seelische Spannungen und gibt das Gefühl
von Geborgenheit.
Amazonit*Auf das Herzchakra aufgelegt, hilft er bei Herzbe-
schwerden(Druck, Enge, Rhytmusstörungen, Herz-
insuffizienz).

*Auf das Sonnengeflecht aufgelegt, hilft Amazonit
gegen Depressionen und Unruhe.

*Gegen Kopfschmerzen und Migräne hilft, wenn
eine Amazonitkette direkt auf der Haut getragen wird.

*Er tröstet und hilft bei der Bewältigung von Trauer.
Amethyst*Der Amethyst wirkt beruhigend, nervlich entspannend
und stabilisierend.

*Der aufgelegte Stein hilft auch bei Migräne.

*Bei Prellungen lässt ein aufgelegter oder als Scheibe auf-
geklebter Amethyst die Schwellung schnell zurückgehen.

*Gegen niedrigen Blutdruck soll ein Amethyst zwölf Stunden
in einem Glas Wasser ruhen, das dann getrunken wird.

*Kopfarbeiten wird geraten, jeden Morgen ein Glas Amethyst
wasser nüchtern zu trinken.

*Am Tag fördert der Stein nüchterne Bewusstheit, nachts
einen ruhigen Schlaf und gesunde Träume.
Andalusit*Hilft bei Muskel und Nervenlähmungen.

*Wirkt heilend bei rheumatischen Erkrankungen wie
Arthritis, Gicht und Gelenkentzündungen.

*Wirkt bei Schlafstörungen.

*Ist bei Kindern gut gegen Rachitis.

*Ist ein idealer Stein für pubertierende Teenager, weil
er die Abnabelung und Eigenständigkeit fördert.
Apatit*Mobilisiert Energiereserven für die Bildung der Knochen,
Zellen und Zähnen.

*Aufgelegt wirkt der Stein bei Entzündungen der Augen.

*Hilft gegen Antriebslosigkeit (eventuell in Kombination mit
Carneol) und daraus resultierender Aggressivität.

*Hilft bei depressiven Anwandlungen
Apophyllit*Hilft bei Atemwegserkrankungen bis hin zum Asthma.

*Er wirkt gut bei Hauterkrankungen und Allergien.

*Er lindert Lähmungen und starke Schmerzen.

*Beruhigt bei belastenden Gedanken und Ängsten.
Aquamarin*Er ist ein ausgleichender und zugleich anregender Stein
für Lymphbahnen und Blut.

*Über die Stärkung des Immunsystems hilft der getragene
Stein gegen alle Erkältungskrankheiten.

*Aufgelegt auf das Halschakra hilft er gegn Angina.

*Bei chronisch widerkehrender Mandelentzündung ist
eine Kette aus kleinen Steinen gemeinsam mit Türkis,
Sodalith, Chalcedon und blauem Topas über längere
Zeit zu tragen.

*Positive Wirkung bei Problemen mit den Stimmbändern
und bei Sprachstörungen.

*Er ist ein Schutzstein gegen Seekrankheit; tragen sie ihn
bei Reisen stets bei sich.

*Bei Allergien soll ein größerer Aquamarin über Nacht
mit Wasser bedeckt werden, um die Haut am nächsten
Morgen damit zu waschen, ohne kräftig zu reiben.

*Für die Augen: abends eine halbe Stunde auf die
geschlossenen Lieder legen.

*Der Aquamarin klärt Verwirrung und fördert das Bedürfnis
nach Ordnung-im Leben, Denken und Fühlen.

*Bringt Ruhe und Entspannung.
Aventurin*Das Regen- oder Quellwasser, in das der Stein über Nacht
eingelegt wurde, klärt Hautverunreinigungen, namentlich
Akne.

*Er hilft auch bei Schuppen und Haarausfall: das Wasser
zum Haarewaschen benutzen.

*Das Aventurinwasser fördert die Durchblutung und Re-
generation der Haut. Idealerweise in Kombination mit
geriebenen Speckstein anwenden.

*Auch überanstrengte Augen können mit Aventurinwasser
gebessert werden.

*Als aufgelegtes Amulett wirkt der Stein schmerzlindernd.

*Der Stein kann Angstzustände vertreiben, wenn man ihn
in Form einer Kette trägt.

*Er fördert Entspannung und Erholung.
Azurit*Der Stein regt die Lebertätigkeit an und entgiftet den
Organismus.

*Positive Wirkung auf die Schilddrüse und andere Drüsen.

*Er erleichtert Entscheidungsprozesse, weil er seinen Träger
kritisch werden lässt und Erkenntnisse fördert.

*Er schärft auch den Gerechtigkeitssinn.
Bergkristall*Er belebt gefühllose, kalte, gelähmte Körperteile.

*Kleinere Blutungen sollen aufhören.

*Brandblasen sollen durch seine Kühle verschwinden, da-
bei richtet die Pyramidenform eines Kristalls besonders
stark gebündelte Kraft auf den gewünschten Punkt.

*Er stärkt die Sehkraft. Bei grünem und grauem Starr:
regelmäßig dreimal täglich auf die Augen legen.

*Der Kristall wirkt bei Entzündungen und kann bei
Migräne gute Dienste leisten (auflegen) .

*Bergkristall wirkt allgemein kräftigend, besonders bei
Bandscheibenschwäche (den Kristall tragen und bei Rot-
Lichtbestrahlung 20 Minuten im Rücken auflegen) und
Bei Herz-Kreislauf-Beschwerden.
Idealerweise zusammen mit Hämatit, Jade und Topas
tragen.

*Er fördert Ausgeglichenheit und Gerechtigkeitssinn.

*Eine kleine Kette beruhigt in hektischen Augenblicken.

*Seine positive Energie hilft, seelische Blockaden zu
lösen.
Bernstein*Hilft gegen einen Abszess: über Nacht mit Heftpflaster
aufkleben und tagsüber tragen.

*Auflegen bei Furunkeln: solange der Furunkel nicht
offen ist, auch über Nacht mit Heftpflaster aufkleben.

*Hilfreich bei akuten Flechten.

*Direkt auf der Haut getragen und in Kombination mit
anderen Steinen, die das Immunsystem stärken, kann
Bernstein möglicherweise bei HIV-Erkrankungen
hilfreich wirken.

*Hilft als Handschmeichler und Schmuck gegen Allergien.

*Kann als ergänzende Therapie bei Psoriasis (Schuppen-
flechte) eingesetzt werden (tragen).

*Positive Wirkung bei Arthritis und Arthrose.

*Gut bei Ischiasbeschwerden und Hexenschuss: kleine
Stücke oder flache kleine Kette mit Heftpflaster an
der Stelle aufkleben, wo der Ischiasnerv aus der
Wirbelsäule tritt.

*Getragen hilft der Stein bei Gicht (eventuell in Ver-
bindung mit Türkis), zusätzlich morgens nüchtern
Diamant- oder Topaswasser trinken, wobei der Diamant
Mindestens zwölf Stunden im Wasser geruht haben
Muss.

*Hilft bei Asthma und Atembeschwerden.

*Gegen Bronchitis: tragen und zusätzlich abends eine
Pyritsonne auf dem Brustbein auflegen.

*Zusammen mit Hämatit und Chalcedon hilft er bei müden
und angeschwollenen Beinen (als Mischkette tragen).

*Als nicht zu eng anliegendes Beinband aus flachen
Steinen zusammen mit Hämatit und Chalcedon hilft
er gegen Krampfadern. Ergänzend Hämatitwasser
trinken.

*Hilft gegen Durchblutungsstörungen.

*Wirkt fiebersenkend (auf der Haut getragen).

*Als Kette ausgezeichnete Erfolge gegen Kopfschmerzen.
der bewährteste Stein gegen chronisch wiederkehrende
Migräne: über längere Zeit andauernd tragen (als flache, kurze
Kette, die auch nachts nicht stört, direkt auf der Haut).

*Kann bei Lähmungserscheinungen (z.b. nach einem
Schlaganfall) hilfreich sein: eine Kette nachts tragen, tags-
über durch eine Turmalinkette ersetzen.

*Kann das Herz bei Insuffizienz (Schwäche) stützen.

*Eine Kette mildert die Beschwerden, die von einem
Heuschnupfen herrühren: ab Januar bis Ende Juli tragen.

*Hilft oft bei Leberproblemen (auflegen).

*Hilfreich bei Neigung zu Entzündung der Zähne: regelmäßig
mit Bernsteinwasser spülen

*Einer Bernsteinkette (mit einigen Turmalinen
dazwischen) wird Kraft gegen Nervenentzündungen
nachgesagt.

*Wirkt in Verbindung mit Türkis gegen rheumatische
Erkrankungen.

*Hilft (mit Obsidian) gegen Rückenschmerzen.

*Der Seele verhilft der Stein zu mehr Lebensfreude.
Beryll*Gegen Augenleiden; abends den Stein direkt auf
die geschlossenen Augen legen.

*Hilft gegen alle im Hals angelegten Störungen.

*Alle Symptome, die durch Dauerstress entstehen ,werden
entkrampft und gebessert.

*Wirkt gegen Allergien und Heuschnupfen.

*Auf das Halschakra aufgelegt, wirkt Beryll bei Angina.

*Trägt zur Regulierung des Magen-Darm-Trakts bei.

*Beruhigt Reisefieber: schon zwei Tage vor Abfahrt den
Stein bei sich führen. Während der Reise selbst am besten
Einen Cyanit als Handschmeichler tragen.

*Hilft bei Verstopfung (tragen) und Durchfall (mehrmals
täglich Beryllwasser trinken).

*Tröstet bei Heimweh und hilft bei Trennung.

Biotit und Biotitlinse*Das aus diesem Stein gewonnene Wasser ist verdauungs-
fördernd und unterstützt die Entgiftung des Körpers.

*Wirkt schmerzlindernt bei Ischiasbeschwerden, rheuma-
tischen Erkrankungen und Gicht (auflegen).

*Besonders beliebt ist er als Schutz und Kraftstein
während der Geburt. Er kann dabei entweder auf das
Schambein aufgelegt werden oder aber in der Hand
der Gebärenden Kraft vermitteln.

*Fördert Intuition und Kreativität.
Boji- Steine*Keine Konkreten Indikationen bei akuten Beschwerden.

*Der männliche Stein in der einen, der weibliche in der
anderen Hand sollen ein Energiefeld im Körper
schaffen, das Schmerzen und Blockaden aufhebt.

*Mit diesem Verfahren ist der Stein auch zur
Vorbeugung geeignet.

*Gibt positive Energie, löst seelische Blockaden.
Calcit*Juckende, entzündete, eiternde Haut kann mit einer
Salbe aus Fett (z.B. Vaseline) und geriebenem Calcit
bestrichen und geheilt werden.

*Symbolisiert innere Klärung und geistiges Wachstum.
CarneolDer Carneol wird sehr vielfältig gebraucht:

*Die Blutbildung und die Durchblutung, aber auch alle
Blutungen sprechen auf Carneol an.

*Bei Zahnfleischbluten mit Carneolwasser spühlen.

*Wird das Wasser getrunken, strafft es über den
Kreislauf von innen die Haut.

*Wenn man ihn auflegt, hilft er bei schmerzhaften
Verdauungsproblemen (auch in Verbindung mit rot-braunem Jaspis).

*Kann bei Regelschmerzen hilfreich sein (auflegen).

*Sofort auf Brandblasen auflegen.

*Schon während der Schwangerschaft sollte die werdende
Mutter stets Carneol, Jade und Malachit bei sich tragen.

*Auch während der Entbindung kräftigt der Carneol die
Unterleibsfunktionen, während Jade Blutverlust eindämmt.

*Hilfreich bei Eierstockentzündung: jeden Abend auf
beide Eierstöcke für 20 Minuten auflegen.

*Wirkt stabilisierend auf den Kreislauf.

*Carneolwasser kann bei Reizungen und Entzündungen
in Magen und Darm hilfreich sein (ein Glas über den Tag
verteilt trinken).

*Hilft gegen Myome (auflegen, eventuell in Kombination
mit schwarzem Turmalin). Zusätzlich einen Sarder über
längere Zeit aufkleben- die Myome trocknen langsam ein.

*Wirkt gegen Zysten: über Nacht mit Heftpflaster auf-
kleben (auch in Kombination mit schwarzem Turmalin).

*Der Stein gibt Vitalität und Lebensfreude.
Chalcedon*Der beste Stein für den Hals: gegen fiebrige Infekte
und alle Entzündungen, vor deren Ansteckung er
auch schützt.

*Gegen Heiserkeit: Chalcedonwasser mit einer Prise
Salz aufkochen.

*Bei chronisch wiederkehrender Mandelentzündung
eine Kette aus kleinen Steinen zusammen mit Türkis,
Sodalith, Aquamarin und blauem Topas über längere
Zeit tragen.

*Chalcedon wirkt ausgleichend auf die Schilddrüse.

*Er wird empfohlen bei Problemen mit den
Stimmbändern und bei Sprachstörungen.

*Er verschaft jungen Müttern genug Milch zum
Stillen und behütet sie vor Brustentzündung.

*Als nicht zu eng anliegendes Beinband aus flachen
Steinen in Kombination mit Hämatit und Bernstein
wirkt der Stein bei müden und angeschwollenen Beinen
und gegen Krampfadern. Ergänzend Hämatitwasser
trinken und bei Schmerzen Hämatit auflegen (Beine hochlegen).

*Bekämpft Alp- und Angstträume.

*Stärkt das Selbstvertrauen, idealerweise in Verbindung
mit Gold (z.B. Chalcedon in Gold gefasst).
Chrysoberyll Katzenauge*Schärft die Sehkraft ( Beryll), bewahrt das Sehzentrum
im Gehirn, wirkt gegen Schielen und alle Arten von
Augenentzündungen. Das Katzenauge soll sogar
Erblindungen entgegenwirken.

*Ein Chrysoberyllanhänger schenkt über das Nervensystem
Wohlbefinden.

*Nimmt negative Gedanken, macht klar und
weitsichtig.

*Hält unangemessenen Pessimismus in Schach.
Chrysokoll*Auf das Herz- und/oder Stirnchakra aufgelegt, wirkt
er kühlend und fiebersenkend.

*Erfrischend wird die Wirkung bei Halsentzündung
beschrieben, wenn Chrysokollwasser in kleinen
Schlucken getrunken oder der Stein als Kette
Getragen wird.

*Auf kleine Brandstellen soll sofort ein Stein gelegt
werden, um Blasenbildung zu verhindern.

*Überreizte Nerven werden beruhigt.

*Verhilft Kindern zu gutem Knochenaufbau und
Wachstum: einen Chrysokollanhänger direkt auf der
Haut tragen.

*Der Stein wirkt in seiner weichen Art überhaupt
besonders gut auf Kinder.

*Beruhigt bei Stess und Überspannung.

*MindertZorn und Hass.
Chrysopras*Chrysopras gibt dem müden und kranken Herz
Ruhe und Harmonie, im Körperlichen und über-
Tragenen Sinne.

*Er ist der Stein gegen Hypertonie(hohen Blutdruck).

*Er kräftigt das Herz z.B. bei einer Insuffizienz.

*Er wirkt anregend und stabilisierend auf sämtliche
Drüsenfunktionen (möglichst in Verbindung mit
Sodalith).

*Chrysopraswasser hilft bei Erkrankungen der
männlichen oder weiblichen Fortpflanzungsorgane;
es steigert Potenz und Fruchtbarkeit.

*Der Stein unterstützt das Bedürfnis nach Harmonie.
Citrin*Der Stein gehört zu Sonnengeflecht und damit
zu allem, was von dort erreicht werden kann.

*Er stärkt Nervensystem und die Konzentrations-
fähigkeit.

*Wegen seiner stoffwechselanregenden Funktion
auch für Magen, Zwölffingerdarm und Bauch-
speicheldrüse günstig.

*Wirkt gegen Blähungen: jeden Abend vor dem
Einschlafen 20 Minuten lang auf den Solarplexus
Legen, zugleich rotbraunen Jaspis auf das
Milzchakra.

*Bei leichten formen von Diabetes: jeden Abend
eine halbe Stunde auf das Sonnengeflecht legen,
zugleich Moosachat auf die Bauchspeicheldrüse.

*Hilft bei Leberproblemen (auflegen).

*Kann als begleitende Therapie Suizidgedanken vertreiben
(am besten als kleines Kettchen direkt auf der Haut
tragen). In erster Linie ist jedoch die Hilfe eines ge-
schulten Psychologen zu suchen.

*Der Stein hilft bei Trübsal, Depressionen und Stress.
Coelestin*Auf das Sakralchakra gelegt, wirkt der Stein
entschlackend und verdauungsfördernd.

*Er sorgt für Entspannung bei Stressbedingten
Kopfschmerzen, Überforderung und müden
Augen: auf das Stirnchakra auflegen.

*Er lindert Schmerzen, die durch Verspannungen
entstehen, besänftigt erregte Gemüter und sorgt für
Entspannung und Ausgeglichenheit.
Cyanit*Er fördert das Sprechen, die Fähigkeit sich zu
artikulieren und das erlernen von Sprachen.

*Cyanitwasser (den Stein über Nacht im Wasser
ruhen lassen) hilft gegen Halsschmerzen

*Er löst Energieblockaden und aktiviert die
Lebensenergie.

*Cyanit beruhigt und vertreibt traurige Gedanken.

*Als Handschmeichler während der Reise getragen,
bekämpft er das Reisefieber.
Diamant*Als Stärkungsmittel bei Stress, zur Rekonvaleszenz,
bei Erschöpfung: einen Rohdiamanten über Nacht in
ein Glas Wasser legen und dieses am Morgen trinken.
Außerdem Koralle tragen.

*Blockaden und Verunreinigungen werden gelöst
(von Verstopfung bis Thrombose).

*Diamanten bei sich zu tragen, soll kräftigend und klärend
auf alle Organe und Funktionen wirken.

*Er soll der einzige Stein sein, der gegen Geisteskrankheit
helfen kann (als>>Drittes Auge<< zwischen den Augen-
brauen auflegen oder aufkleben).

*Gegen Gicht: morgens nüchtern Diamantwasser trinken.
Der Stein muss mindestens zwölf Stunden im Wasser geruht
haben. Außerdem stets Bernstein oder Türkis tragen.

*Ein Diamant verleiht Selbstbewusstsein, macht Selbst-
ständig und beschwichtigt Eifersucht.
Dioptas*Wirkt direkt und im übertragenen Sinn auf das
Herz: beruhigend, kräftigend und einfühlsam machend
(besonders in Verbindung mit dem rosa Kunzit).

*Hat positive Wirkung auch bei Herzinsuffizienz.

*Wirkt allgemein schmerzlindernd und krampf-
lösend im Leber-Gallenblasen-Bereich.

*Bringt Linderung bei Kopfschmerzen.

*Macht Naturverbunden und empfindsam.
Doppelspat*Wahrscheinlich ist sein Kalziumgehalt dafür
verantwortlich, dass man diesen Stein besonders
gern für Knochen, Zähne, Haare und Nägel ver-
wendet.

*Hilft bei Hautentzündungen, Pilzbefall, Flechten.

*Sein Wasser (den Stein über Nacht in ein Glas
Wasser geben)hilft bei Arthritis, Gicht und
Rückenschmerzen.

*Dieser Stein soll seinen Besitzer hellsichtig in
Bezug auf falsche Schwüre und vorgegaukelte
Liebe werden lassen.
Falkenauge*Kopfschmerzen und Migräne sollen abklingen.

*Hilfe bei Asthma und sonstigen Atembeschwerden.

*Macht zielstrebig und lässt eigene Schwächen
erkennen.
Fluorit*Bei Körperlichen Schmerzen den Stein direkt
auf den Schmerzpunkt auflegen.

*Hilft bei durch Energieblockaden verursachte
Beschwerden wie Atemwegserkrankungen.

*Bringt Hilfe bei eitrigen Wunden.

*Bei Hautbeschwerden, Arthritis und Gelenk-
beschwerden sowie Steifigkeit lohnt sich ein
Versuch, den Fluorit auf die betroffene Stelle
aufzulegen.

*Weckt unterdrückte Gefühle.
Glimmer*Die Wirkung ist abhängig von den Farben des
Steins.

*Rosafarbene und violette Steine setzt man gegen
Leberleiden und zur Entgiftung des Organismus
(Ausleitung von Schlacken) ein.


*Schwarzer Glimmer hilft bei Magen –Darm- Be-
schwerden, Diabetes und Erkältung. Außerdem
unterstützt er das Immunsystem bei der
Krankheitsabwehr.


*Grüne Steine sorgen für ein gesundes Blutbild,
bekämpfen Blutarmut(Anämie) und Knochenkrebs
(Leukämie) sowie andere formen von Knochen-
markserkrankungen.

*Hektische Zeitgenossen werden ruhiger und
Schlafmützen temperamentvoller.
Gold*Gold steigert die Heilkraft aller Steine, so
dass in Gold gefasste Schmuckstücke stets eine
besondere Energie besitzen.

*Liebe und Treue können mit Gold gewonnen
werden.

*Das Metall hebt das Selbstbewusstsein bis zur
Überheblichkeit. Ideal ist eine Verbindung mit
Chalcedon.
Granat*Granat hilft bei Durchblutungsstörungen und
wirkt begünstigend bei Herzschwäche (Herzinsuffizienz).

*Energiespendende Wirkung auf die Sexualität:
jeden Abend 20 Minuten lang auf das Sexualchakra
legen.

*Verleiht Lebenskraft, vor allem bei körperlichem
Abbau.

*Der getragene Schmuck fördert das Gedächtnis.
Heliotrop*Der Stein hilft sehr gut gegen Blasenentzündung,
wenn man ihn 20 Minuten auflegt.

*Starker Stein für das Herz: gegen Schmerzen,
Rhythmusstörungen, Durchblutungsstörungen
Der Herzkranzgefäße.

*Alle Blutführenden Organe (Leber, Nieren, Lunge,
Milz) werden gereinigt und gekräftigt.

*Er hilft bei gelegentlichem Unwohlsein während
der Schwangerschaft.

*Er fördert die Konzentrationsfähigkeit.

*Er soll Alpträume verhindern helfen.
Herkimer Diamant*Der Stein löst Verspannungen.

*Er entgiftet den ganzen Körper.

*Außerdem stärkt er die körperliche Abwehr.

*Das Edelsteinwasser soll sogar zur Therapie-
begleitung bei Krebs und AIDS geeignet sein.
Natürlich sind diese Maßnahmen kein Ersatz
für eine gute medizinische Betreuung bei so
schweren Erkrankungen

*Der Herkimer Diamant öffnet die Seele für neue
Eindrücke und vermittelt Offenheit.
Hämatit*Er regt die Blutbildung an und wirkt gegen
Blutstauungen.

*Er wirkt blutstillend.

*Hämatit hilft bei Anämie (=Blutarmut): über
längere Zeit eine Hämatitkugelkette direkt
auf der Haut tragen und jeden Abend unter
fließendem Wasser entladen.

*Bei Problemen mit dem Kreislauf kann der
Stein stabilisierend wirken.

*Er fördert das Einschlafen, wenn er - zusammen
mit einem Rosenquarz – unter dem Kopfkissen
liegt.

*Er soll regenerativ gegen Augenleiden helfen
(pliert auf die Lieder legen).

*Zusammen mit Bernstein und Chalcedon bringt er
müde und angeschwollene Beine wieder in Schwung
(am besten als Mischkette tragen).

*Hämatit kann bei Hämorrhoidalleiden helfen:
dreimal täglich Hämatitwasser trinken (dazu eine
Hämatitkette zwölf Stunden in Wasser ruhen lassen).

*Ein Beinband (nicht zu eng anliegend) aus flachen
Steinen zusammen mit Bernstein und Chalcedon hilft
Gegen Krampfadern, außerdem Hämatitwasser trinken
Und den Stein bei Schmerzen auflegen (Beine hochlegen).

*In Verbindung mit Jade wirkt der Stein bei
Beschwerden mit den Nieren: über Nacht zusammen
Mit einer Jadekette in Wasser einlegen und dies am
Nächsten Morgen trinken.

*Hämatit macht spontan und lebenslustig.
Iolith*Er ist angezeigt bei Völlegefühl, Sodbrennen,
Erbrechen.

*Magen- und Darmerkrankungen können mit
dem Iolith behandelt werden.

*Er stärkt den Kreislauf uns senkt den
Blutdruck.

*Er verhindert Wasseransammlungen im
Körper und wirkt Krampfadern entgegen.

*Der Stein mindert Ängste und Depressionen.
Jade*Stille Blutungen: möglichst zusammen mit
Hämatit, Bergkristall und Topas tragen.

*Als Handschmeichler und als Wasser getrunken
(täglich morgens), wirkt der Stein positiv auf die
Drüsenfunktion.

*Bei Kinderwunsch trägt die Frau den Stein
auf einer Kette zusammen mit rotem Jaspis,
Mondstein, Rauchquarz und Rosenquarz –
sofern kein Organischer Schaden vorliegt.
Diese Kette kann außerdem über Nacht in ein
Wasserglas gelegt werden. Das Wasser sollte
von beiden Partnern morgens nüchtern ge-
trunken werden.

*Während der Schwangerschaft sollte die
Frau stets Jade und Carneol bei sich tragen
(gleichgültig in welcher Form).

*Während der Entbindung dämmt der Stein
den Blutverlust ein. Carneol kräftigt die
Unterleibsfunktion.

*Wirkt fiebersenkend (auf das Herz- und/oder
Stirnchakra auflegen).

*Bei allen Nierenproblemen sollte der Stein
viel getragen werden (im alten China hieß
Jade >>Lendenstein<<). Außerdem : über
Nacht eine Jadekette zusammen mit Hämatit
in Wasser einlegen und dies am nächsten
morgen nüchtern trinken.

*Die Jade wirkt beruhigend und macht
zufrieden.

*Hilft gegen Vorurteile und schärft den
Gerechtigkeitssinn.
JaspisDer Jaspis spendet Energie- gleichgültig
In welcher Farbe.
Roter Jaspis

*Zum Abnehmen: Jaspiswasser eine Stunde vor jeder
Mahlzeit trinken (den Stein jede Nacht in ein Glas
Wasser einlegen und zudecken, tagsüber am besten
in Sonnenlicht bewahren, um seine Energie wieder
aufzuladen).

*Hegt die Frau einen Kinderwunsch, trägt sie den
Stein zusammen mit Jade, Mondstein, Rauchquarz,
Rosenquarz auf einer Kette- sofern kein organischer
Schaden vorliegt. Die Kette kann außerdem über
Nacht in ein Wasserglas gelegt werden. Das
Wasser sollte von beiden Partnern morgens nüchtern
getrunken werden.

*Jaspis wirkt günstig auf die Sexualität: auf das
Sexualchakra auflegen oder damit unterhalb des
Nabels massieren.

*Er entspannt und löst Stress auf: 20 Minuten auf
das Sonnengeflecht auflegen.

*Er schafft innere Harmonie.
Gelber Jaspis

*Jaspiswasser stärkt das Immunsystem und hilft
bei Beschwerden in den Wechseljahren.

*Der Stein macht verständnisvoll.
Rotbrauner Jaspis

*Jeden Abend vor dem Einschlafen 20 Minuten
lang auf das Milzchakra gelegt, vertreibt er Blähungen.
Gleichzeitig eine Pyritsonne oder ein Citrin auf den
Solarplexus legen.

*Er hilft bei Gastritis: nach dem Essen eine
Viertelstunde aufgelegt oder ein Amulett auf
Dem Magen tragen.

*Er wirkt gegen Entzündungen und Geschwüre
im Magen-Darm-Trakt (auflegen und tragen).

*Er beseitigt Verstopfungen: jeden Morgen
nüchtern ein Glas trinken, in dem über Nacht der
Stein lag.

*Bei Diabetes: den Stein regelmäßig abends
und morgens eine Viertelstunde auf die
Bauchspeicheldrüse legen, anschließend über
Nacht in ein Glas Wasser einlegen und dieses
morgens nüchtern trinken.

*Bei Problemen mit der Bauchspeicheldrüse
auflegen.

*Bei Gallenblasenbeschwerden (Reizung,
Entzündung, Kolik) mehrmals täglich auflegen.

*Er kann einen günstigen Einfluss bei Hepatitis
ausüben-sowohl als Handschmeichler als auch
zum Auflegen.

*Eignet sich als Handschmeichler bei
Leberproblemen.
Koralle*Ähnlich dem organischen Bernstein ist die
Koralle ein sehr starker Heilstein, der vielfach
Genutzt wird.

*Getragen, wirkt sie stärkend bei Erschöpfung
sowie beim Genesungsprozess zusätzlich
Diamantwasser trinken.

*Korallenschmuck hilft bei Beschwerden während
der Wechseljahre. Gut in Verbindung mit blauem
Turmalin.

*Sie beugt der Gefahr der Knochenbrüchigkeit
(Osteoporose) vor und sorgt bei Kindern für
gesundes Knochenwachstum.

*Der roten Farbe entsprechend wird sie auch für
Blut und Kreislauf eingesetzt.

*Sie schützt vor negativen Energien.

*Sie stärkt die Liebe und das Bedürfnis nach
Partnerschaft.

*Sie macht unempfindlich gegen Neid und
Missgunst.
Kunzit*Kunzit ist ein sehr starker Heilstein.

*Er wirkt schmerzlindernd bei Ischias-und
Gelenkbeschwerden, wenn er nachts auf
Die Schmerzstelle geklebt wird.

*Kunzitwasser regelmäßig getrunken sorgt für
eine ausgewogene Produktion von
Blutkörperchen und stabilisiert den Kreislauf.

*Kunzit ist ein wirksames Mittel gegen
Schmerzen.

*Er wirkt entspannend im Herzbereich.

*Er soll selbst bei Epilepsie helfen.

*Als Handschmeichler wirkt er gegen
Minderwertigkeitsgefühle, Hemmungen und
Depressionen.

*In sich zerrissenen Menschen hilft Kunzit, das
Gleichgewicht zwischen Verstand und Gefühl zu finden.
Labradorit*Der Labradorit regt die Funktion der Thymusdrüse
an und stabilisiert damit das Körpereigene Immun-
system: mindestens ein halbes Jahr als Amulett
direkt auf der Haut tragen.

*Er lindert Schmerzen im Skelettsystem und
rheumatische Beschwerden (auflegen).

*Er wirkt beruhigend und ausgleichend und
ist damit ein guter Stein für Choleriker.
Lapislazuli*Lapislazuli bekämpft Reizungen und Entzündungen
Im Hals: möglichst als Kette tragen.

*Hals, Kehlkopf und Stimmbänder werden gestärkt.

*Er ist ein hilfreicher Stein zur Stärkung des
Immunsystems bei Präkanzerose (Frühstadium von
Krebs).

*Der helle Stein wirkt ausgleichend auf die
Schilddrüse.

*Als Schmuck dämpft der Stein Hypertonie
(zu hohen Blutdruck). Vorsicht: Hypotoniker,
also Menschen mit zu niedrigem Blutdruck,
sollten nie Lapislazuli tragen!

*Er kann Kopfschmerzen lindern.

*Lapislazuli ist ein kräftiger Stein für den Kopf,
klarer Verstand und Intuition werden gefördert.

*Er wirkt gegen Depressionen.

*Er macht bindungsbereit in Partnerschaften.
Larimar*Larimar stärkt die Knochen und ist deshalb
wichtig für das Kindliche Wachstum.

*Der Stein hilft auch bei allen Formen von
Gelenkentzündungen, bei Ablagerungen
in den Blutgefäßen und bei Muskelverhärtung.

*Er ist wirksam bei Ischiasbeschwerden und
Hexenschuss.

*Der Stein löst aus alten Denkmustern, befreit,
öffnet neue Wege im Denken und Handeln.

*Zudem schützt er vor negativen Energien.
Magnesit*Magnesit ist ein guter Stein bei Übergewicht,
denn er besitzt die Fähigkeit, den Fettstoffwechsel
zu aktivieren und den Cholesterinspiegel zu senken.

*Er wirkt entspannend und entkrampfend.

*Magnesit bekämpft Kopfschmerzen, Migräne und
hilft bei Magen- und Darmkrämpfen.

*Er verhilft zu Lebensbejahung.

*Er leitet negative Gefühle ab.

*Magnesit hilft bei Überempfindlichkeit und ist
wirksam gegen Depressionen.
Magnetit*Der Magnetit wird direkt auf die betroffenen
Stellen gelegt bei Lungenentzündung und allen
Erkrankungen des rheumatischen
Formenkreises.

*Der Stein hilft bei Leberleiden.

*Er lässt Knochenbrüche schneller heilen.

*Er hilft bei schlechtem Blutbild.

*Der Stein lehrt, Gegensätze zu überwinden und
Ausgeglichenheit zu erlangen.
Malachit*Malachit ist wachstumsfördernd und
kräftigend.

*Er ist ein Stein für die Schwangerschaft: während
der gesamten Zeit in Verbindung mit Carneol
tragen.

*Er hat sich bei Regelschmerzen bewährt: ein
flaches Stück eine Hand breit unter dem Nabel
aufkleben.

*Die Sehnerven werden gekräftigt, wenn die
Augen täglich mit Malachitwasser gebadet
werden.

*Man hat mit Malachit gute Erfahrungen bei der
Behandlung von Arthritis und Arthrose gemacht.

*Bei Asthma und allgemeinen Atembeschwerden:
Malachitwasser trinken oder den Stein ins
Badewasser legen.

*Malachit bekämpft psychosomatisch bedingte
Bauchschmerzen und hilft gegen strahlende Schmerzen,
die vom Herz ausgehen.

*Er hilft gegen Liebeskummer.

*Er erweckt Verständnisbereitschaft.

*Er vertreibt Angstgefühle.
Moldavit*Moldavit unterstützt die Heilung bei allen Krankheiten.

*Er löst Energieblockaden in den Chakras.

*Im Kopfbereich wirkt er – aufgelegt – schmerzlindernd.

*Ein Stein, der die Entwicklung fördert und
Umwandlung symbolisiert.
Mondstein*Mondstein schafft bei Frauen ein natürliches, kräftiges
hormonelles Gleichgewicht.

*Er ist der Stein gegen Menstruationsbeschwerden, der
auch Unheil während der Schwangerschaft und der
Entbindung fernhält.

*Wenn kein organischer Schaden vorliegt, hilft der
Stein bei Kinderwunsch. Die Frau trägt ihn auf einer
Kette zusammen mit rotem Jaspis, Jade, Rauchquarz und Rosenquarz.
Die Kette kann außerdem über Nacht in ein Wasserglas gelegt werden.
Das Wasser sollte von beiden Partnern getrunken werden.

*Frauen um die 50 hilft er durchs Klimakterium ( idealer weise
zusammen mit blauem Turmalin).

*Mondstein fördert die Sensibilität.

*Er unterstützt Weiblichkeit und Liebe.

*Er schenkt Lebensfreude und eine jugendliche
Ausstrahlung bis ins Alter.
Moosachat*Vor allem regt er die Insulinproduktion der
Bauchspeicheldrüse an und wirkt damit gegen
Diabetes.

*Er wirkt ausgleichend auf den Stoffwechsel: jeden
Abend eine halbe Stunde auf die Bauchspeicheldrüse legen,
gleichzeitig eine Pyritsonne auf das Sonnengeflecht
legen.

*Die entschlackende Kraft von Nieren und Lymphbahnen
wird gestärkt (regelmäßig über längere Zeit morgens
Moosachatwasser trinken).

*Er wirkt reinigend und kräftigend auf
Haut und Haare.

*Er hilft gegen Nervosität.

*Moosachat macht erdverbunden und ist damit
Glücksstein für Gärtner und Bauern.
Moosopal*Das getrunkene Wasser, in das vorher der
Stein eingelegt wurde, übt einen günstigen Einfluss
Bei Schwierigkeiten mit der Bauchspeicheldrüse aus.

*Moosopal hilft deshalb auch bei Diabetes: jeden
Abend eine halbe Stunde auf die Bauchspeicheldrüse legen.
Gleichzeitig eine Pyritsonne auf das
Sonnengeflecht legen.

*Wer Schwierigkeiten mit der Leber hat, sollte den Stein
zum Auflegen versuchen.

*Moosopalwasser wirkt bei Reizungen und
Entzündungen im Magen- und Darmbereich
(ein Glas über den Tag verteilt trinken).

*Der Stein stärkt schwache Nerven.
Moqui-Marbles "Mystische Steine der Indianer"*Wenn man die Steine annimmt, entfalten sie ihre
Energie und geben sie an Menschen weiter.

*Sie schärfen den Blick und das Wissen für das
Richtige und Natürliche.
Nephrit*Die Hauptwirkung des Nephrits entfaltet sich nieren-
kräftigend und – heilend: Dafür soll je eine Scheibe
über Nacht direkt über den Nieren mit Pflaster
aufgeklebt werden.

*Auch häufige Blasenerkältung, Reizblase und
Inkontinenz sollen auf Nephrit gut ansprechen:
täglich zwei Liter Nephritwasser trinken.

*Nephritwasser, morgens getrunken,soll die
Sehkraft verbessern.

*Er fördert die Kreativität gemäß den Möglichkeiten
jedes Einzelnen: über längere Zeit eine Kette täglich
tragen.

*Der Stein soll vor falschen Freunden schützen.

*Nachts bewahrt ein flacher Nephrit unter dem
Kopfkissen vor schlechten Träumen.
Obsidian*Obsidian löst Verspannungen und Energieblockaden.

*Er stillt Blutungen und beschleunigt die Wundheilung.

*Durch Verbesserung der Durchblutung ist er das richtige
Mittel gegen kalte Hände und Füße.

*Er hat sich bei Muskelentzündungen bewährt.

*Er ist hilfreich bei Schmerzen im Rücken (gegebenenfalls
in Kombination mit Bernstein).

*Der Stein hat eine belebende Wirkung bei Traumata,
Schock und Ängsten.
Olivin*Olivin schützt und stärkt die Organe im Brustkorb, vor allem
Herz und Lunge.

*Er kann bei der Rekonvaleszenz nach einem Herzinfarkt
und bei Herzinsuffizienz helfen (als Kette tragen).

*Über die Thymusdrüse wird das Immunsystem angeregt
und gestärkt.

*Eine Olivinkette, direkt auf der Haut getragen, schützt vor
Austrocknen und Sprödigkeit der Haut.

*Er bekämpft Psoriasis (Schuppenflechte): zwei Wochen
lang einige kleine Steine (Peridote) in Olivenöl einlegen
und die befallenen Stellen regelmäßig morgens und abends
damit betupfen; außerdem Bernstein tragen.

*Olivin schafft inneres Gleichgewicht und dämpft Emotionen
wie Missgunst und Neid: eine Kette kleiner Steinchen
direkt auf der Haut tragen.
Onyx*Onyx muss längere Zeit getragen oder aufgelegt werde,
da er seine Wirkung nur langsam entfaltet.

*Onyx ist ein stark auf der Haut wirkender Stein, der sogar
eitrige Wunden heilt.

*Er hilft gegen Pilze, bei Entzündungen und selbst bei
Sonnenbrand: Onyxwasser herstellen und tagsüber
wiederholt auftupfen, über Nacht Umschläge machen.

*Er wirkt bei Entzündungen der Augen: vorsichtig mit
Onyxwasser waschen (stets frisches, sauberes Baumwollläppchen
verwenden!).

*Onyx bewirkt eine weiche und geschmeidige Haut (muss
allerdings sehr lange getragen werden).

*Er kann hilfreich bei Schwerhörigkeit und sonstigen
Ohrenerkrankungen sein. Morgens und abends eine
Viertelstunde auf das Scheitelchakra legen.

*Er leitet negative Energien ab.

*Er macht widerstandskräftig.

*Er schafft Harmonie.
Opal*Als Stein für den Magen und für die Verdauung regt er
die Drüsentätigkeit an, steuert Säuren und Enzyme im
Stoffwechsel und löst Verstopfungen auf (tragen).

*Der Opal kann bei Herzrhythmusstörungen
stabilisierend wirken.

*Nach alten Sagen, Märchen und Überlieferungen hilft
der Stein selbst bei problematischen Herzensangelegenheiten.

*In der Meditation ist Opal einer der stärksten Steine für die
Seele, er schafft Harmonie.
Perle*Perlenwasser über längere Zeit regelmäßig getrunken, soll
den weiblichen Hormonhaushalt stabilisieren.

*Chronische Kopfschmerzen und Migräne stellen sich
weniger oder nicht mehr ein, solange eine Perlenkette
auf der Haut getragen wird.

*Die Perle wirkt gegen Allergien und Heuschnupfen.

*Sie ebnet den Weg zur Weisheit.

*Sie vermittelt Zufriedenheit bis ins hohe Alter.

*Sie warnt sensible Menschen vor Unheil.
Prasem*Schmerzen, Verspannungen und Energieblockaden werden
von diesem Stein gelöst.

*Er stillt Blutungen und beschleunigt die Wundheilung.

*Durch Verbesserung der Durchblutung ist er das richtige
Mittel gegen kalte Hände und Füße.

*Prasem hat eine positive Wirkung bei Asthma und allgemeinen
Atembeschwerden.

*Er hilft bei Unruhe: am besten als Amulett tragen.

*Er ist der Stein für Choleriker, denn er fördert die Beherrschung
und schwächt den Zorn.
Prehnit*Prehnit regt den Fettstoffwechsel an.

*Er entgiftet den Organismus und unterstützt
Erneuerungsprozesse im Körper.

*Der Stein hilft, die Realität und die Wahrheit zu
akzeptieren, schärft den Verstand, ermöglicht Erkenntnis.
Pyrit*Ein starker Heilstein für die Bronchien (auch bei
chronischer Erkrankung), gegen Erkältungskrankheiten
bis zu Lungenentzündung: abends einen Pyrit auf das
Brustbein auflegen, ergänzend Bernstein tragen.

*Er entkrampft das Sonnengeflecht und damit das
Vegetative Nervensystem.

*Krampfartiges Zucken und Spasmen, die oberhalb der
Taille liegen, werden durch regelmäßiges Tragen einer
Pyritkette gebessert.

*Pyrit ist hilfreich bei Diabetes und Problemen mit der
Bauchspeicheldrüse: jeden Abend einen Pyrit eine halbe
Stunde auf das Sonnengeflecht legen, zugleich – direkt
daneben – Moosachat oder Moosopal auf der
Bauchspeicheldrüse platzieren.

*Bei Blähungen und Sodbrennen: jeden Abend vor dem
Einschlafen einen Pyrit 20 Minuten lang auf den
Solarplexus legen. Zugleich einen rotbraunen Jaspis auf das
Milzchakra legen.

*Pyrit wirkt bei Gastritis: den Stein nach dem Essen 15
Minuten auflegen. Ist das nicht möglich, dann ein Amulett
an einem langen Lederband auf dem Magen tragen.

*Er kann bei Hepatitis hilfreich sein: als Handschmeichler
oder zum Auflegen.

*Er hilft bei Menstruationsbeschwerden (mehrmals täglich
20 Minuten lang auf den Unterbauch auflegen).

*Ein aufgelegter Pyrit hilft bei Rückenschmerzen.

*Er hat eine positive Wirkung auf den
Stoffwechsel.

*Über längeren Zeitraum als Handschmeichler getragen,
kann er einen günstigen Einfluss auf das Stottern ausüben.

*Ein auf den Solarplexus aufgelegter Pyrit verhilft zu mehr
Ruhe und beruhigt in akuten Stresssituationen.

*Er löst Blockaden und Ängste (als Handschmeichler z. B.
mit in Prüfungen nehmen!).
Pyritsonne*Wie der Pyrit!
Rauchquarz*Aufgelegt lindert der Stein Verdauungsschmerzen.

*Getragen oder auch als Handschmeichler bei sich geführt,
hilft der Stein gegen Bindegewebsschwäche.

*Rauchquarz festigt die Muskeln und wirkt stabilisierend
auf Knochen und Gelenke.

*Die Frau trägt den Stein bei Kinderwunsch auf einer
Kette zusammen mit rotem Jaspis, Mondstein, Jade und
Rosenquarz. Voraussetzung: Es liegt kein organischer
Defekt vor. Die Kette kann zusätzlich nachts in ein
Wasserglas gelegt werden. Das Wasser wird von beiden
Partnern morgens nüchtern getrunken.

*Rauchquarz hilft bei Panikattacken.

*In Stresssituationen in jede Hand einen Rauchquarz
nehmen (auch ungeschliffen).

Er hilft Trauer zu überwinden und Harmonisiert die Seele.
Rhodochrosit*Blutdruck und Kreislauf werden stabilisiert.

*Sklerotisierungen und Verenungen der Gefäße werden
abgebaut, daher ist der Rhodochrosit ein guter Stein
gegen chronische Migräne, was allerdings langen
Gebrauch erfordert. Bei akuten Schmerzen wird ein
Stein auf die Schmerzstelle des unteren Hinterkopfs gelegt,
bis der Schmerz nachlässt.

*Er hat eine reinigende Wirkung auf den gesamten
Stoffwechsel.

*Er ist ein guter Heilstein für Hautunreinheiten, selbst bei
Akne: als Handschmeichler bei sich tragen und regelmäßig
jeden Abend mit Aventurinwasser waschen (Aventurin
jeweils tagsüber in Regen oder Quellwasser einlegen).

*Rhodochrosit wirkt allgemein durchblutungs – regene –
rationsfördernd auf die Haut.

*Eine Kette aus dem Stein fördert die Selbsterkenntnis und
schützt gegen Verleumdungen.
Rhodonit*Er stärkt das Herz bei beginnender Insuffizienz.

*Er heilt Erkrankungen an Atemwegen und Lunge.

*Rhodonit regt die Sexualität an und ist hilfreich bei
Impotenz: abends 20 Minuten lang auf das Sexualchakra
legen oder unterhalb des Nabels zum Massieren benutzen.

*Er lindert Ängste und Phobien aller Art.
Rosenquarz*Rosenquarz als natürliches faustgroßes Quarzstück ist der
wichtigste Stein zum Entstören schädlicher Strahlen: Auf
den Bildschirm des PC gestellt, werden Kopfschmerzen und
Augenermüdung vermieden.

*Neben das Bett gelegt, hilft er gegen Erd- und Wasser-
strahlen und verhilft damit zu besserem Schlaf. Den Stein
einmal wöchentlich unter fließendem Wasser entladen.

*Rosenquarz verbessert die Durchblutung.

*Er wirkt fördernd auf Sexualität und Fruchtbarkeit und
kann Kinderwünsche erfüllen helfen – sofern keine organische
Ursache vorliegt: Die Frau trägt den Stein auf einer Kette
zusammen mit rotem Jaspis, Mondstein, Rauchquarz und
Jade. Die Kette kann ferner über Nacht in Wasser gelegt werden,
das von beiden Partnern morgens nüchtern getrunken werden
sollte.

*Er wirkt schmerzlindernd und erfrischend bei Gürtelrose.

*Er beruhigt Abszessschmerzen: den ungeschliffenen Stein
neben das Bett legen und jede Woche einmal unter fließendem
Wasser entladen.

*Hilfreich bei Gallenblasenproblemen: das geschliffene oder
ungeschliffene Mineral mehrmals täglich auflegen.

*Rosenquarz hilft bei Leberleiden (als Handschmeichler).

*Er fördert die Heilung nach einem überstandenen
Herzinfarkt: ein stück des Minerals neben dem Bett nachts
auf den Boden legen (einmal wöchentlich unbedingt unter
fließendem Wasser entladen).

*Er zeigte beste Erfolge bei Schlafstörungen und Alpträumen –
vor allem bei unruhigen Kindern.

*Rosenquarz ist hilfreich bei Bettnässen: dazu mindestens einen
faustgroßen ungeschliffenen Kristall etwa 80 Zentimeter
entfernt vom Bett auf den Boden legen und einmal wöchentlich
unter fließendem Wasser entladen.

*Er erhält die Freundschaft.

*Er hilft gegen Liebeskummer.

*Er macht offen für alles Schöne.
Rubin*Der Rubin stärkt die Abwehrkraft bei Infektionskrankheiten
und das Herz: Man kann ihn über Nacht in einige Schluck Rotwein
einlegen (dazu eignet sich auch ein als Schmuck gefasster Rubin).
Am nächsten Tag den Wein in kleinen Schlucken trinken.

*Augenentzündungen klingen ab, wenn ein Rubin – auch
als Schmuck gefasst – aufgelegt wird.

*Er wirkt zusammen mit Amethyst gegen zu niedrigen Blutdruck
(Hypotonie).

*Der Rubin fördert sexuelle Energie, wenn er über dem Schambein bewegt wird.
Der getragene Stein wird idealerweise in Kombination mit Granat verwendet.

*Er kann bei Impotenz hilfreich sein: regelmäßig jeden Abend
20 Minuten lang einen Naturrubin auf das Sexualchakra legen.

*Als Glücksstein der Liebe erweckt der Stein die Liebe und
Leidenschaft.

*Er sensibilisiert in der Partnerschaft.

*Er hilft gegen schlechten Einfluss.
Saphir*Saphir soll der stärkste Stein für das Nervenkostüm sein.

*Er wirkt ausgleichend über die Funktion der Schilddrüse
und ist auf diesem Weg auch wirksam gegen das so genannte
Cor nervosum (nervöse Herzbeschwerden).

*Bei Appetitlosigkeit: jeweils über Nacht einen Saphir (auch
als Schmuckstück gefasst) in ein Glas Wasser einlegen und dies
jeweils eine Viertelstunde vor den Mahlzeiten über den Tag
verteilt trinken.

*Ein Bad in heißem Saphirwasser soll in der Linderung
rheumatischer Erkrankungen geradezu Wunder wirken:
zweimal wöchentlich je eine Viertelstunde.

*Als Schmuck getragen, verleiht der Saphir Ruhe und
Gelassenheit.

*Er stärkt den Willen und die Kraft zur Gesundung.
Sarder*Er ist einer der wichtigen Steine gegen Tumore, Geschwüre und
Myome.

*Dem aufgeklebten Stein wird nachgesagt, das Wachstum eines Tumors
zum Stillstand bringen zu können.

*Ergänzende Therapie bei Myomen (daneben Carneol
und / oder schwarzen Turmalin auflegen): über längere
zeit aufkleben, bis die Myome allmählich austrocknen.

*Regelmäßig Trinken von Sarderwasser reguliert die
Leber – und Gallenblasentätigkeit.

*Als >> Stein des Feuers << hilft das Auflegen gegen Arthritis,
Gicht und rheumatische Beschwerden.

*Er wirkt regulierend auf den Blutdruck und hilft bei
Konzentrationsschwächen und Schlafproblemen.

*Der Stein gewinnt und bewahrt die Freundschaft.

*Er löst Egozentrik und Fanatismus, ist also ein guter
Heilstein für Egoisten und Introvertierte.
Serpentin*Serpentin bringt Hilfe bei Herzrhythmusbeschwerden und allen
Nierenleiden.

*Des Weiteren hilft der Stein bei Magen – Darm – Beschwerden
und Menstruationsbeschwerden.

*Serpentin gleicht Stimmungsschwankungen aus.

*Er beruhigt bei Stress und Hektik.
Silber*Silber überträgt und steigert teilweise die Energien von
Heilsteinen, so dass diese – in Silber gefasst – besonders
Stark wirken.

*Das Metall selbst reguliert den Flüssigkeitshaushalt des
Körpers.

*Es reduziert Übersäuerung im Magen. Der Schmuck hilft
damit auch gegen Sodbrennen (eventuell zusammen mit einer
Türkiskette tragen).

*Es wirkt beruhigend gegen Jähzorn und sorgt für innere
Ausgeglichenheit.

*Silber stärkt das Selbstbewusstsein und baut Schüchternheit und
Hemmungen ab.
Smaragd*Bei Augenentzündungen: mit Smaragdwasser waschen
(stets frisches, sauberes Baumwollläppchen verwenden!).

*Er ist ein starker Stein bei allen Gleichgewichtsstörungen,
wird also bei multipler Sklerose, bei Parkinson, bei Epilepsie
und Schwindel verschiedener Genese eingesetzt – günstig in
Verbindung mit Turmalin (grün, rosa und rot).

*Er wirkt gut gegen Kopfschmerzen.

*Er trägt dazu bei, Harmonie zu stiften.

*Er löst Verkrampfungen.
Sodalith*Sodalith hält zu hohen Blutdruck (Hypertonie) in Schach:
tragen und vor dem Einschlafen eine Viertelstunde auf dem
Dritten Auge auflegen.

*Er wirkt beruhigend und Harmonisierend über die Schilddrüse
ins vegetative Nervensystem.

*Sodalith balanciert eine unausgeglichene Hormonproduktion
der Schilddrüse aus.

*Er wirkt allgemein anregend und stabilisierend auf
Drüsenfunktionen – idealerweise in Kombination mit
Chrysopras.

*Sodalithwasser, täglich nüchtern getrunken, ist ein erfolgreiches
Mittel gegen Diabetes.

*Sodalith hilft bei chronisch wiederkehrender Mandelentzündung:
eine Kette aus kleinen Steinen zusammen mit Türkis, Chalcedon, Aquamarin
und blauem Topas über längere Zeit hinweg tragen.

*Er kann gegen Nervenentzündungen wirken (als Handschmeichler
bei sich tragen).

*Der Stein verleiht Flügel, wenn es um Inspiration und
Kreativität geht.

*Zugleich ist er ein Stein zur Beruhigung (selbst für
Choleriker geeignet).

*Sodalith verhilft zu seelischem Gleichgewicht.
SpecksteinDer Stein hat wenig Energie.

*Speckstein wirkt sanft gegen Hautprobleme: Kleinere
Rötungen oder juckende Stellen werden mit Specksteinsalbe
Bestrichen oder mit einem Stein belegt, chronische größere Flächen
(Akne, Sonnenbrand, Allergien) werden mit Specksteinsalbe bedeckt.

*Specksteinpuder hilft gegen feuchte Hände, Schweißfüße
und Schwitzen.

*Eine regelmäßige Anwendung von Specksteinpuder vermindert
Alterserscheinungen und Faltenbildung der Haut.

*Speckstein ist ein Stein für junge Menschen zur Entfaltung
einer eigenen Persönlichkeit.

*Er weckt Ehrgeitz in der Schule und Beruf: solange die Wirkung
erwünscht ist, bei sich tragen.
Spinell*Spinell ist hilfreich bei Magenblutungen und - Geschwüren:
Spinellwasser trinken und abends den Stein auflegen.

*Umschläge mit Spinellwasser und Auflegen eines Spinells
helfen bei Entzündungen.

*Er verstärkt das Gefühl der Treue: Man muss ihn allerdings
immer bei sich tragen.

*Er ist ein Stein der Ruhe und Meditation.
Steinsalz*Steinsalz aktiviert den Stoffwechsel und den Kreislauf,
besonders wenn man schon morgens ein Glas Salzwasser
zu sich nimmt.

*Es ist lebensnotwendig für den Flüssigkeitshaushalt in
unserem Körper.

*Salzbäder verschönern die Haut und die Haare und können
sogar bei schweren Hautleiden (Neurodermitis) helfen.
Zu viel Salz aber ist schädlich.
Sugilith*Der Sugilith wirkt beruhigend auf das Nervensystem.

*Er lindert schmerzen aller Art.

*Er hilft auch bei Epilepsie und Bewegungsstörungen.

*Bei Kindern kann er gegen Legasthenie eingesetzt werden.

*Ein stets getragener Handschmeichler aus Sugilith kann
die Bekämpfung von Krebs unterstützen.

*Aufgelegt, hilft der Stein bei Migräne.

*Er verhilft einem konsequent und selbstbestimmt zu
leben, erleichtert, sich auch unangenehmen zu stellen.
Tigerauge*Tigerauge ist ein guter Heilstein für die Bronchien, wenn
es über das Nabelchakra aufgelegt oder – bei akuter
Bronchitis – über Nacht aufgeklebt wird.

*Bei Asthma sollte stets ein Tigerauge mitgeführt werden.

*Es heilt Erkrankungen an Knochen und Gelenken.

*Der Stein kann Kopfschmerzen lindern.

*Er hilft bei stressbedingter Migräne: mit dem Stein die
Schläfen leicht kreisend sanft massieren.

*Aufgelegt hilft der Stein bei Leberleiden.

*Der Handschmeichler wirkt gegen Depressionen und steigert die
Konzentrationsfähigkeit.

*Tigerauge hilft, Entscheidungen zu treffen.
Topas*Topas regt den Stoffwechsel und die Verdauung an.

*Er wirkt blutstillend: möglichst mit Hämatit und Jade
tragen.

*Er ist wirksam bei Gicht: morgens im nüchternen Zustand
Topaswasser trinken. Zusätzlich Bernstein oder Türkis tragen.

*Der Goldtopas eignet sich zum Auflegen bei Problemen
mit der Leber und bei Geschwüren in Magen und Darm.

*Er wirkt entspannend, auch im seelischen Bereich.

*Er besänftigt Reizbarkeit und vertreibt schlechte Laune.

*Der blaue Stein hilft, die Hormonproduktion der
Schilddrüse auszubalancieren.

*Eine Kette aus kleinen blauen Steinen zusammen mit Türkis,
Sodalith, Aquamarin und Chalcedon hilft bei chronischer
Mandelentzündung (über längere Zeit tragen).

*Er ist wirksam bei Sprachstörungen.

*Der weiße Stein hilft, sich auf etwas Neues einzustellen.
Turmalin*Gegen Schwindel helfen der grüne, rosa und rote Stein als
feine Kette getragen, eventuell zusammen mit Smaragd.

*Im Frühstadium von Krebs eine Kette aus kleinen schwarzen
oder gemischten Steinen – ergänzend zur ärztlichen
Betreuung -, vor allem die psychische Widerstandskraft zu
stärken.

*Grüner Turmalin ist ein sehr guter Stein gegen Gleichgewichtsstörungen
aller Art.

*Er hilft bei Durchblutungsstörungen.

*Eine Kette aus dem grünen Stein getragen, unterstützt die
Genesung nach einem Herzinfarkt.


*Auf das Herzchakra aufgelegt, kann grüner Turmalin gegen
Angstzustände angehen.

*Schwarzer Turmalin stärkt die Muskulatur.

*Das tragen einer Kette aus schwarzem Turmalin kann sich
positiv auf den Verlauf von multipler Sklerose auswirken.

*Er hilft auch bei einer Hemiplegie ( halbseitige Lähmung –
meist nach einem Schlaganfall): sofort und für längere Zeit
eine Kette aus schwarzem Turmalin direkt auf der Haut tragen.
Nachts eine Bernsteinkette tragen.

*Schwarzer Turmalin kann zusammen mit Bernstein (auf
einer Kette) gegen Nervenentzündungen wirken.

*Er ist wirksam bei Störungen des Gehörs: morgens und
abends 15 Minuten auf das Scheitelchakra legen.

*Dem Stein wird auch ein günstiger Einfluss auf Ohrensausen
(Tinitus) zugeschrieben: einen halben Tag hinter dem Ohr mit
Heftpflaster befestigen. Wenn sich nach zehn Tagen nichts bessert,
ist auch nichts zu erreichen.

*Er zeigte gute Wirkung gegen Myome (auflegen, auch in
Kombination mit Carneol), zusätzlich einen Sarder über längere
Zeit aufkleben – die Myome trocknen langsam ein.

*Schwarzer Turmalin hat sich bei Zysten bewährt.

*Er löst Energieblockaden und wehrt negative Energien ab.

*Blauer Turmalin hilft Frauen bei Depressionen im
Klimakterium: zusammen mit Koralle oder Mondstein tragen.

*Er stärkt die Abwehr gegen Erkältungskrankheiten.

*Rosa und roter Turmalin erhöhen das Mitgefühl
Turmalinquarz*Turmalinquarz ist erfolgreich bei Verdauungsstörungen
und unterstützt die Entgiftung des Körpers.

*Er hilft bei Gleichgewichtsstörungen, Schmerzen, Nerven –
verletzungen, Ischiasbeschwerden und Hexenschuss.

*Der Turmalinquarz ist ein Harmoniestein, der Neutralität
und Gelassenheit mit sich bringt sowie Aggressionen vertr
Türkis*Türkis wird bei rheumatischen Erkrankungen zusammen
mit Bernstein als Schmuck (Kette und Armband) getragen.

*Bei Gicht ist die Kombination mit Bernstein günstig. Zu –
sätzlich morgens nüchtern Diamant – oder Topaswasser trinken,
wobei der Diamant mindestens zwölf Stunden im Wasser geruht
haben muss.

*Türkis wirkt beruhigend auf die Schleimhäute bei Allergien
und Heuschnupfen.

*Er ist hilfreich bei Magenschmerzen, Sodbrennen (eventuell
in Verbindung mit Silberschmuck): Türkiswasser trinken.

*Er mildert Reizungen und Entzündungen im Hals: idealerweise
als Kette tragen.

*Er hilft bei Mandelentzündung: als Kette zusammen mit
Chalcedon, Sodalith, Aquamarin und blauem Topas.

*Türkis ist wirksam gegen Lungenentzündung: den Stein
tragen und/oder auflegen und Türkiswasser trinken.

*Er stärkt Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen.

*Als Handschmeichler ist er hilfreich bei Depressionen
Unakit*Unakit stärkt die körpereigene Kondition und regt das
Immunsystem an.

*Der Stein kann bei Krankheiten mit den jeweils geeigneten
Heilsteinen kombiniert werden, da er deren Heilwirkung
unterstützt.

*Er wirkt verdauungsfördernd und stoffwechselanregend.

*Er soll helfen, Verlorenes wieder zu finden
Zinnober*Zinnober aktiviert im Blut die Bildung weißer Blutkörperchen,
entgiftet und entschlackt den Körper.

*Er baut auf diese Weise das Immunsystem auf und hilft
Infektionen zu vermeiden.

*Auf das Ohr gelegt, soll er Hörprobleme lösen.

*Zinnober hilft auch bei Niedergeschlagenheit und
Depressiven Verstimmungen.
Zirkon*Über Anregung der Leber – und Gallenblasenfunktion
wirkt der Stein krampflösend.

*Er wirkt beruhigend auf die Schleimhäute bei Allergien
und Heuschnupfen.

*Zirkon lindert Lungen – und Bronchienerkrankungen sowie
Erkältungen und Beschwerden in den Atemwegen.

*Er wirkt fiebersenkend und antiseptisch.

*Er hilft Frauen bei Menstruationsbeschwerden und bei
Trennungen im Leben und durch den Tod.

*Zirkon besänftigt Hassgefühle.
Zoisit*Der Zoisit ist eine Art Fruchtbarkeitsstein, der sich bei Mann und Frau
gleichermaßen positiv auswirkt. Er gilt als Schutzstein für die
Schwangerschaft.

*Der Stein regt die Zellteilung an und entgiftet zudem den
Organismus.

*Der Zoisit wirkt stärkend auf das Immunsystem.

*Er hat günstige Wirkung bei Allergien und Heuschnupfen, bei Asthma und
allgemeinen Atembeschwerden.

*Zoisitwasser und der aufgelegte Stein helfen gegen Krämpfe. Man kann
ihn auch als Handschmeichler tragen.

*Er hat sich bei Stoffwechselproblemen bewährt.

*Er unterstützt kreative und konstruktive Tendenzen.

Dorena


powered in 0.10s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!