Heilsteine
Wichtiger Hinweis Diese Seiten wurden nach dem aktuellen Wissensstand sorgfältig erarbeitet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor dieser Seiten haftet nicht für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den Seiten gemachten praktischen Hinweisen resultieren. Die in diesen Seiten enthaltenen Ratschläge ersetzen nicht die Untersuchung und Betreuung durch einen Arzt. Vor Durchführung einer Selbstbehandlung sollte ein Arzt konsultiert werden, insbesondere wenn Sie an Gesundheitsbeschwerden leiden, regelmäßig Medikamente zu sich nehmen oder schwanger sind...........eure Dorena

Heilsteine

 Alles  Suchen  Auswahl  Detail 

84 Einträge gesamt:  1  21  41  61  81 

Bezeichnung:Heilwirkungen:
Rauchquarz*Aufgelegt lindert der Stein Verdauungsschmerzen.

*Getragen oder auch als Handschmeichler bei sich geführt,
hilft der Stein gegen Bindegewebsschwäche.

*Rauchquarz festigt die Muskeln und wirkt stabilisierend
auf Knochen und Gelenke.

*Die Frau trägt den Stein bei Kinderwunsch auf einer
Kette zusammen mit rotem Jaspis, Mondstein, Jade und
Rosenquarz. Voraussetzung: Es liegt kein organischer
Defekt vor. Die Kette kann zusätzlich nachts in ein
Wasserglas gelegt werden. Das Wasser wird von beiden
Partnern morgens nüchtern getrunken.

*Rauchquarz hilft bei Panikattacken.

*In Stresssituationen in jede Hand einen Rauchquarz
nehmen (auch ungeschliffen).

Er hilft Trauer zu überwinden und Harmonisiert die Seele.
Rhodochrosit*Blutdruck und Kreislauf werden stabilisiert.

*Sklerotisierungen und Verenungen der Gefäße werden
abgebaut, daher ist der Rhodochrosit ein guter Stein
gegen chronische Migräne, was allerdings langen
Gebrauch erfordert. Bei akuten Schmerzen wird ein
Stein auf die Schmerzstelle des unteren Hinterkopfs gelegt,
bis der Schmerz nachlässt.

*Er hat eine reinigende Wirkung auf den gesamten
Stoffwechsel.

*Er ist ein guter Heilstein für Hautunreinheiten, selbst bei
Akne: als Handschmeichler bei sich tragen und regelmäßig
jeden Abend mit Aventurinwasser waschen (Aventurin
jeweils tagsüber in Regen oder Quellwasser einlegen).

*Rhodochrosit wirkt allgemein durchblutungs – regene –
rationsfördernd auf die Haut.

*Eine Kette aus dem Stein fördert die Selbsterkenntnis und
schützt gegen Verleumdungen.
Rhodonit*Er stärkt das Herz bei beginnender Insuffizienz.

*Er heilt Erkrankungen an Atemwegen und Lunge.

*Rhodonit regt die Sexualität an und ist hilfreich bei
Impotenz: abends 20 Minuten lang auf das Sexualchakra
legen oder unterhalb des Nabels zum Massieren benutzen.

*Er lindert Ängste und Phobien aller Art.
Rosenquarz*Rosenquarz als natürliches faustgroßes Quarzstück ist der
wichtigste Stein zum Entstören schädlicher Strahlen: Auf
den Bildschirm des PC gestellt, werden Kopfschmerzen und
Augenermüdung vermieden.

*Neben das Bett gelegt, hilft er gegen Erd- und Wasser-
strahlen und verhilft damit zu besserem Schlaf. Den Stein
einmal wöchentlich unter fließendem Wasser entladen.

*Rosenquarz verbessert die Durchblutung.

*Er wirkt fördernd auf Sexualität und Fruchtbarkeit und
kann Kinderwünsche erfüllen helfen – sofern keine organische
Ursache vorliegt: Die Frau trägt den Stein auf einer Kette
zusammen mit rotem Jaspis, Mondstein, Rauchquarz und
Jade. Die Kette kann ferner über Nacht in Wasser gelegt werden,
das von beiden Partnern morgens nüchtern getrunken werden
sollte.

*Er wirkt schmerzlindernd und erfrischend bei Gürtelrose.

*Er beruhigt Abszessschmerzen: den ungeschliffenen Stein
neben das Bett legen und jede Woche einmal unter fließendem
Wasser entladen.

*Hilfreich bei Gallenblasenproblemen: das geschliffene oder
ungeschliffene Mineral mehrmals täglich auflegen.

*Rosenquarz hilft bei Leberleiden (als Handschmeichler).

*Er fördert die Heilung nach einem überstandenen
Herzinfarkt: ein stück des Minerals neben dem Bett nachts
auf den Boden legen (einmal wöchentlich unbedingt unter
fließendem Wasser entladen).

*Er zeigte beste Erfolge bei Schlafstörungen und Alpträumen –
vor allem bei unruhigen Kindern.

*Rosenquarz ist hilfreich bei Bettnässen: dazu mindestens einen
faustgroßen ungeschliffenen Kristall etwa 80 Zentimeter
entfernt vom Bett auf den Boden legen und einmal wöchentlich
unter fließendem Wasser entladen.

*Er erhält die Freundschaft.

*Er hilft gegen Liebeskummer.

*Er macht offen für alles Schöne.
Rubin*Der Rubin stärkt die Abwehrkraft bei Infektionskrankheiten
und das Herz: Man kann ihn über Nacht in einige Schluck Rotwein
einlegen (dazu eignet sich auch ein als Schmuck gefasster Rubin).
Am nächsten Tag den Wein in kleinen Schlucken trinken.

*Augenentzündungen klingen ab, wenn ein Rubin – auch
als Schmuck gefasst – aufgelegt wird.

*Er wirkt zusammen mit Amethyst gegen zu niedrigen Blutdruck
(Hypotonie).

*Der Rubin fördert sexuelle Energie, wenn er über dem Schambein bewegt wird.
Der getragene Stein wird idealerweise in Kombination mit Granat verwendet.

*Er kann bei Impotenz hilfreich sein: regelmäßig jeden Abend
20 Minuten lang einen Naturrubin auf das Sexualchakra legen.

*Als Glücksstein der Liebe erweckt der Stein die Liebe und
Leidenschaft.

*Er sensibilisiert in der Partnerschaft.

*Er hilft gegen schlechten Einfluss.
Saphir*Saphir soll der stärkste Stein für das Nervenkostüm sein.

*Er wirkt ausgleichend über die Funktion der Schilddrüse
und ist auf diesem Weg auch wirksam gegen das so genannte
Cor nervosum (nervöse Herzbeschwerden).

*Bei Appetitlosigkeit: jeweils über Nacht einen Saphir (auch
als Schmuckstück gefasst) in ein Glas Wasser einlegen und dies
jeweils eine Viertelstunde vor den Mahlzeiten über den Tag
verteilt trinken.

*Ein Bad in heißem Saphirwasser soll in der Linderung
rheumatischer Erkrankungen geradezu Wunder wirken:
zweimal wöchentlich je eine Viertelstunde.

*Als Schmuck getragen, verleiht der Saphir Ruhe und
Gelassenheit.

*Er stärkt den Willen und die Kraft zur Gesundung.
Sarder*Er ist einer der wichtigen Steine gegen Tumore, Geschwüre und
Myome.

*Dem aufgeklebten Stein wird nachgesagt, das Wachstum eines Tumors
zum Stillstand bringen zu können.

*Ergänzende Therapie bei Myomen (daneben Carneol
und / oder schwarzen Turmalin auflegen): über längere
zeit aufkleben, bis die Myome allmählich austrocknen.

*Regelmäßig Trinken von Sarderwasser reguliert die
Leber – und Gallenblasentätigkeit.

*Als >> Stein des Feuers << hilft das Auflegen gegen Arthritis,
Gicht und rheumatische Beschwerden.

*Er wirkt regulierend auf den Blutdruck und hilft bei
Konzentrationsschwächen und Schlafproblemen.

*Der Stein gewinnt und bewahrt die Freundschaft.

*Er löst Egozentrik und Fanatismus, ist also ein guter
Heilstein für Egoisten und Introvertierte.
Serpentin*Serpentin bringt Hilfe bei Herzrhythmusbeschwerden und allen
Nierenleiden.

*Des Weiteren hilft der Stein bei Magen – Darm – Beschwerden
und Menstruationsbeschwerden.

*Serpentin gleicht Stimmungsschwankungen aus.

*Er beruhigt bei Stress und Hektik.
Silber*Silber überträgt und steigert teilweise die Energien von
Heilsteinen, so dass diese – in Silber gefasst – besonders
Stark wirken.

*Das Metall selbst reguliert den Flüssigkeitshaushalt des
Körpers.

*Es reduziert Übersäuerung im Magen. Der Schmuck hilft
damit auch gegen Sodbrennen (eventuell zusammen mit einer
Türkiskette tragen).

*Es wirkt beruhigend gegen Jähzorn und sorgt für innere
Ausgeglichenheit.

*Silber stärkt das Selbstbewusstsein und baut Schüchternheit und
Hemmungen ab.
Smaragd*Bei Augenentzündungen: mit Smaragdwasser waschen
(stets frisches, sauberes Baumwollläppchen verwenden!).

*Er ist ein starker Stein bei allen Gleichgewichtsstörungen,
wird also bei multipler Sklerose, bei Parkinson, bei Epilepsie
und Schwindel verschiedener Genese eingesetzt – günstig in
Verbindung mit Turmalin (grün, rosa und rot).

*Er wirkt gut gegen Kopfschmerzen.

*Er trägt dazu bei, Harmonie zu stiften.

*Er löst Verkrampfungen.
Sodalith*Sodalith hält zu hohen Blutdruck (Hypertonie) in Schach:
tragen und vor dem Einschlafen eine Viertelstunde auf dem
Dritten Auge auflegen.

*Er wirkt beruhigend und Harmonisierend über die Schilddrüse
ins vegetative Nervensystem.

*Sodalith balanciert eine unausgeglichene Hormonproduktion
der Schilddrüse aus.

*Er wirkt allgemein anregend und stabilisierend auf
Drüsenfunktionen – idealerweise in Kombination mit
Chrysopras.

*Sodalithwasser, täglich nüchtern getrunken, ist ein erfolgreiches
Mittel gegen Diabetes.

*Sodalith hilft bei chronisch wiederkehrender Mandelentzündung:
eine Kette aus kleinen Steinen zusammen mit Türkis, Chalcedon, Aquamarin
und blauem Topas über längere Zeit hinweg tragen.

*Er kann gegen Nervenentzündungen wirken (als Handschmeichler
bei sich tragen).

*Der Stein verleiht Flügel, wenn es um Inspiration und
Kreativität geht.

*Zugleich ist er ein Stein zur Beruhigung (selbst für
Choleriker geeignet).

*Sodalith verhilft zu seelischem Gleichgewicht.
SpecksteinDer Stein hat wenig Energie.

*Speckstein wirkt sanft gegen Hautprobleme: Kleinere
Rötungen oder juckende Stellen werden mit Specksteinsalbe
Bestrichen oder mit einem Stein belegt, chronische größere Flächen
(Akne, Sonnenbrand, Allergien) werden mit Specksteinsalbe bedeckt.

*Specksteinpuder hilft gegen feuchte Hände, Schweißfüße
und Schwitzen.

*Eine regelmäßige Anwendung von Specksteinpuder vermindert
Alterserscheinungen und Faltenbildung der Haut.

*Speckstein ist ein Stein für junge Menschen zur Entfaltung
einer eigenen Persönlichkeit.

*Er weckt Ehrgeitz in der Schule und Beruf: solange die Wirkung
erwünscht ist, bei sich tragen.
Spinell*Spinell ist hilfreich bei Magenblutungen und - Geschwüren:
Spinellwasser trinken und abends den Stein auflegen.

*Umschläge mit Spinellwasser und Auflegen eines Spinells
helfen bei Entzündungen.

*Er verstärkt das Gefühl der Treue: Man muss ihn allerdings
immer bei sich tragen.

*Er ist ein Stein der Ruhe und Meditation.
Steinsalz*Steinsalz aktiviert den Stoffwechsel und den Kreislauf,
besonders wenn man schon morgens ein Glas Salzwasser
zu sich nimmt.

*Es ist lebensnotwendig für den Flüssigkeitshaushalt in
unserem Körper.

*Salzbäder verschönern die Haut und die Haare und können
sogar bei schweren Hautleiden (Neurodermitis) helfen.
Zu viel Salz aber ist schädlich.
Sugilith*Der Sugilith wirkt beruhigend auf das Nervensystem.

*Er lindert schmerzen aller Art.

*Er hilft auch bei Epilepsie und Bewegungsstörungen.

*Bei Kindern kann er gegen Legasthenie eingesetzt werden.

*Ein stets getragener Handschmeichler aus Sugilith kann
die Bekämpfung von Krebs unterstützen.

*Aufgelegt, hilft der Stein bei Migräne.

*Er verhilft einem konsequent und selbstbestimmt zu
leben, erleichtert, sich auch unangenehmen zu stellen.
Tigerauge*Tigerauge ist ein guter Heilstein für die Bronchien, wenn
es über das Nabelchakra aufgelegt oder – bei akuter
Bronchitis – über Nacht aufgeklebt wird.

*Bei Asthma sollte stets ein Tigerauge mitgeführt werden.

*Es heilt Erkrankungen an Knochen und Gelenken.

*Der Stein kann Kopfschmerzen lindern.

*Er hilft bei stressbedingter Migräne: mit dem Stein die
Schläfen leicht kreisend sanft massieren.

*Aufgelegt hilft der Stein bei Leberleiden.

*Der Handschmeichler wirkt gegen Depressionen und steigert die
Konzentrationsfähigkeit.

*Tigerauge hilft, Entscheidungen zu treffen.
Topas*Topas regt den Stoffwechsel und die Verdauung an.

*Er wirkt blutstillend: möglichst mit Hämatit und Jade
tragen.

*Er ist wirksam bei Gicht: morgens im nüchternen Zustand
Topaswasser trinken. Zusätzlich Bernstein oder Türkis tragen.

*Der Goldtopas eignet sich zum Auflegen bei Problemen
mit der Leber und bei Geschwüren in Magen und Darm.

*Er wirkt entspannend, auch im seelischen Bereich.

*Er besänftigt Reizbarkeit und vertreibt schlechte Laune.

*Der blaue Stein hilft, die Hormonproduktion der
Schilddrüse auszubalancieren.

*Eine Kette aus kleinen blauen Steinen zusammen mit Türkis,
Sodalith, Aquamarin und Chalcedon hilft bei chronischer
Mandelentzündung (über längere Zeit tragen).

*Er ist wirksam bei Sprachstörungen.

*Der weiße Stein hilft, sich auf etwas Neues einzustellen.
Turmalin*Gegen Schwindel helfen der grüne, rosa und rote Stein als
feine Kette getragen, eventuell zusammen mit Smaragd.

*Im Frühstadium von Krebs eine Kette aus kleinen schwarzen
oder gemischten Steinen – ergänzend zur ärztlichen
Betreuung -, vor allem die psychische Widerstandskraft zu
stärken.

*Grüner Turmalin ist ein sehr guter Stein gegen Gleichgewichtsstörungen
aller Art.

*Er hilft bei Durchblutungsstörungen.

*Eine Kette aus dem grünen Stein getragen, unterstützt die
Genesung nach einem Herzinfarkt.


*Auf das Herzchakra aufgelegt, kann grüner Turmalin gegen
Angstzustände angehen.

*Schwarzer Turmalin stärkt die Muskulatur.

*Das tragen einer Kette aus schwarzem Turmalin kann sich
positiv auf den Verlauf von multipler Sklerose auswirken.

*Er hilft auch bei einer Hemiplegie ( halbseitige Lähmung –
meist nach einem Schlaganfall): sofort und für längere Zeit
eine Kette aus schwarzem Turmalin direkt auf der Haut tragen.
Nachts eine Bernsteinkette tragen.

*Schwarzer Turmalin kann zusammen mit Bernstein (auf
einer Kette) gegen Nervenentzündungen wirken.

*Er ist wirksam bei Störungen des Gehörs: morgens und
abends 15 Minuten auf das Scheitelchakra legen.

*Dem Stein wird auch ein günstiger Einfluss auf Ohrensausen
(Tinitus) zugeschrieben: einen halben Tag hinter dem Ohr mit
Heftpflaster befestigen. Wenn sich nach zehn Tagen nichts bessert,
ist auch nichts zu erreichen.

*Er zeigte gute Wirkung gegen Myome (auflegen, auch in
Kombination mit Carneol), zusätzlich einen Sarder über längere
Zeit aufkleben – die Myome trocknen langsam ein.

*Schwarzer Turmalin hat sich bei Zysten bewährt.

*Er löst Energieblockaden und wehrt negative Energien ab.

*Blauer Turmalin hilft Frauen bei Depressionen im
Klimakterium: zusammen mit Koralle oder Mondstein tragen.

*Er stärkt die Abwehr gegen Erkältungskrankheiten.

*Rosa und roter Turmalin erhöhen das Mitgefühl
Turmalinquarz*Turmalinquarz ist erfolgreich bei Verdauungsstörungen
und unterstützt die Entgiftung des Körpers.

*Er hilft bei Gleichgewichtsstörungen, Schmerzen, Nerven –
verletzungen, Ischiasbeschwerden und Hexenschuss.

*Der Turmalinquarz ist ein Harmoniestein, der Neutralität
und Gelassenheit mit sich bringt sowie Aggressionen vertr
Türkis*Türkis wird bei rheumatischen Erkrankungen zusammen
mit Bernstein als Schmuck (Kette und Armband) getragen.

*Bei Gicht ist die Kombination mit Bernstein günstig. Zu –
sätzlich morgens nüchtern Diamant – oder Topaswasser trinken,
wobei der Diamant mindestens zwölf Stunden im Wasser geruht
haben muss.

*Türkis wirkt beruhigend auf die Schleimhäute bei Allergien
und Heuschnupfen.

*Er ist hilfreich bei Magenschmerzen, Sodbrennen (eventuell
in Verbindung mit Silberschmuck): Türkiswasser trinken.

*Er mildert Reizungen und Entzündungen im Hals: idealerweise
als Kette tragen.

*Er hilft bei Mandelentzündung: als Kette zusammen mit
Chalcedon, Sodalith, Aquamarin und blauem Topas.

*Türkis ist wirksam gegen Lungenentzündung: den Stein
tragen und/oder auflegen und Türkiswasser trinken.

*Er stärkt Selbstvertrauen und Durchsetzungsvermögen.

*Als Handschmeichler ist er hilfreich bei Depressionen

Dorena


powered in 0.04s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!