zimmererforum.de - News aus erster Hand




 
Startseite    
Grundlagen  
Software  
Baulinks  
Forum  
Shopcenter
Newscenter  
Servicecenter  
Gästebuch  
Holz-& Maschinenbörse  
Jobbörse  

© Andreas Steffen
2000


Aktuelle News von den Firmen

 

SitemapKontaktHomepage durchsuchenInfos, Copyright, Werbung

Hilfe

Sie wollen Ihr Produkt, Firmennews oder Angebote vorstellen ?
Wir haben für Sie diese Möglichkeit erschaffen, Ihre News vorzustellen. Sofort online !
Einfach das Formular (unter Neu) ausfüllen und es einem breiten Fachpublikum präsentieren. Schneller konnten Sie noch nie Werbung machen. Natürlich kostenlos !

 Alles  Neu  Suchen  Auswahl  Detail 

Überschrift:Ziegel-Mittelstand sieht Silber­streif
Inhalt:Stärkere För­derung von Neubau­ten gefordert /
Ziegel-Ab­satz und –Preise weiter im Abwärts­trend /
Nord-Süd-Ge­fälle verstärkt
München (pdn). Die unipor-Ziegel-Gruppe hofft auf eine leichte Erholung der Baukonjunktur im zweiten Halb­jahr 2002. Im achten Jahr der Flaute wächst der Bedarf an Neu­bauten vor allem in den Ballungszent­ren, betonte Vor­sitzender Kastulus Bader auf der Fach­messe Deubau in Essen. Zugleich forderte er von der Bun­desregierung eine andere Förderung: „Abriss und Neubau sind in der Regel billiger und schneller als die Sa­nie­rung von Altbauten.“



Bei den unipor-Ziegelwerken machten sich auch im ab­gelaufenen Jahr erneut Konjunk­turprobleme und Überka­pazitäten der Branche be­merkbar. Der Gruppen-Umsatz sank um 24,5 Prozent auf rund 92 Mio. Euro (Vorjahr: 122 Mio. Euro), der Absatz um 6,5 Prozent auf 2,69 Mio. Ku­bikmeter (ca. 51.000 Wohneinheiten).



Nord-Süd-Gefälle verstärkt



Dabei verstärkte sich die gegenläufige Entwicklung zwi­schen Nord- und Süddeutschland: Während in Bayern, Baden-Württemberg und Südhessen der Umsatz „nur“ um 20 Pro­zent auf 68,5 Mio. Euro zurückging, waren es im Nor­den 35 Prozent auf 23,5 Mio. Euro. Beim Absatz be­trug der Rückgang im Süden 5 Prozent auf 1,9 Mio. Ku­bikmeter Mauerziegel, im Norden hingegen zehn Prozent auf 0,77 Mio. Kubikmeter.



Seit 1995 sinken die Preise für Ziegel kontinuierlich. Dem vor allem durch Überka­pa­zitäten in Ostdeutschland ver­ursachten Kosten­druck fielen bereits viele kleinere und mittelständische Zie­gelwerke zum Opfer. Ba­der bezeich­nete die unipor-Gruppe, die ver­gleichsweise wenig Aus­fälle beklagt, als „Bollwerk gegen Konzerne“. Er for­derte seine Ziegler-Kollegen erneut zum Zusammenrü­cken auf.



Hoffnung auf zweite Jahreshälfte

Die Signale der Politik gehen angesichts der Krise in der Bauwirtschaft in die falsche Richtung, kri­tisierte Bader. Denn die Bundesregierung unterstütze eher Altbausanie­rungen als den Neubau. Rund 28 Millio­nen bestehende Wohn­einheiten sollen nach Plänen von Bundesbaumi­nister Bodewig bis zum Jahr 2050 sa­niert wer­den, obwohl Ab­riss und Neubau oftmals die für viele Be­teiligten sinn­vollere, aber auch wirtschaftlichere Lösung sei.

An­gesichts des gro­ßen Bedarfs an neuen und zeit­gemä­ßen Wohnungen in vielen Ballungsräumen werde wohl man­cher Investor wieder zur Bauinvestition zurückfinden, hoffen die Ziegler. Ab Spätsommer könnte es in ganz Deutschland zu ei­ner leichten Belebung des Neubauge­schäfts kom­men. Durch die auch in der Krise nahezu ohne Abstriche weiter­geführte Forschungs- und Entwick­lungsarbeit sei uni­por jetzt bes­tens gerüstet: Die Anforde­rungen der ab 1. Fe­b­ruar gültigen Energie­einsparverord­nung (EnEV) werden problemlos erfüllt. Füll-, Scha­lungs- oder der Wärme/Schallschutz-Ziegel sind für ver­schiedene Marktsegmente ver­wendbar und stehen sofort zur Verfügung. Auch im Bereich der halb­auto­matischen Fertigung von Wand,- Decken- und Dach­elementen verfügt uni­por bereits über zwölf erfolgrei­che Produktions­stätten.

Einschalige Wand erfüllt EnEV

Aktuelles Beispiel für erfolgreiche Produkt-Innovationen im uni­por-Ziegel-System ist der neue Niedrigenergie-Zie­gel „Delta-D-Plan“. Er erreicht bei einer Roh­dichte von 0,6 bis 0,7 kg/dm³ den Wärme­leit­wert von 0,11 bis 0,13 W/mK. Eine 36,5 Zentimeter di­cke Ziegel-Außenwand erfüllt so die Anforderungen der EnEV auch bei freiste­henden Einfamilienhäusern mit großer Reserve.

unipor-Ziegel auf der DEUBAU 2002:

Messe Essen
15. bis 20. Januar 2002
Halle 10, Stand 403
Link: 
EMail: 

Bitte beachten Sie, das die hier geschriebenen News nicht im Verantwortungsbereich von zimmererforum.de steht.

powered in 0.06s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!