Chinesische Heilpflanzen
Wichtiger Hinweis Diese Seiten wurden nach dem aktuellen Wissensstand sorgfältig erarbeitet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor dieser Seiten haftet nicht für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den Seiten gemachten praktischen Hinweisen resultieren. Die in diesen Seiten enthaltenen Ratschläge ersetzen nicht die Untersuchung und Betreuung durch einen Arzt. Vor Durchführung einer Selbstbehandlung sollte ein Arzt konsultiert werden, insbesondere wenn Sie an Gesundheitsbeschwerden leiden, regelmäßig Medikamente zu sich nehmen oder schwanger sind...........eure Dorena

Chinesische Heilpflanzen

 Alles  Detail 

Name::Chrysantheme
Lateinischer Name::Chrysanthemum morifolium
Chinesischer Name::Ju hua
Botanik::mehrjährige Pflanze, selten höher als 50 cm, trägt im
Spätherbst kleine Blütenköpfe mit rosa gestreiften, gelben
Blütenblättern; blassgelbe, getrocknete Blüten mit bittersüßem
Geschmack .
Vorkommen::wird für den Medizinischen Gebrauch besonders in
China und Japan gezüchtet.
Verwendete Pflanzenteile::Blüte.
Organbezug::Lunge, Leber.
Energie::kühl
Geschmack::angenehm, aber bitter.
Wirkungen::Nach der traditionellen chinesischen Medizin beseitigt
die Pflanze innere Hitze und nährt das Blut; sie senkt das Fieber,
wirkt kühlend, senkt erhöhten Blutsruck, verbessert die Sehkraft.
Anwendungsgebiete::in der traditionellen chinesischen Medizin wird
sie gegen Wind und innere Hitze eingesetzt und heilt Kopfschmerzen,
Schwindel, verschwommenes Sehen (durch Fehlfunktion von Nieren und
Leber), erhöhtem Blutdruck, taube Extremitäten.
Dosierung::für einen Abguss 8 – 10 g getrocknete Blüten in eine große
Teekanne (nicht aus Metall!) geben, mit 1 Liter kochendem Wasser
aufgießen, nach 15 – 30 Minuten abgießen, von dem warmen oder auch
leicht gekühlten Tee während des Tages häufig trinken; die Blüten können
bis zu 3 – mal für einen Abguss verwendet werden.
Für Chrysanthemenwein 20 – 30 g Blüten mit 1 Liter Reiswein (am besten
japanischer Sake) oder 1 Liter trockenem Sherry aufgießen, 1 – 2 Wochen
ziehen lassen; bei Verdauungs – und Kreislaufstörungen sowie nervösen
Beschwerden 2-oder 3- mal täglich 25 – 30 ml auf nüchternen Magen trinken.
Nicht anwenden bei::/
Unverträglichkeiten::/
Besonderheiten::Abgüsse aus Chrysanthemenblüten – sowohl innerlich als auch
als Spülung – helfen sehr gut gegen geschwollene, entzündete und juckende
Augen.
Achtung::/

Dorena


powered in 0.01s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!