Chinesische Heilpflanzen
Wichtiger Hinweis Diese Seiten wurden nach dem aktuellen Wissensstand sorgfältig erarbeitet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor dieser Seiten haftet nicht für eventuelle Nachteile und Schäden, die aus den Seiten gemachten praktischen Hinweisen resultieren. Die in diesen Seiten enthaltenen Ratschläge ersetzen nicht die Untersuchung und Betreuung durch einen Arzt. Vor Durchführung einer Selbstbehandlung sollte ein Arzt konsultiert werden, insbesondere wenn Sie an Gesundheitsbeschwerden leiden, regelmäßig Medikamente zu sich nehmen oder schwanger sind...........eure Dorena

Chinesische Heilpflanzen

 Alles  Detail 

Name::Ingwer
Lateinischer Name::Zingiber officinale
Chinesischer Name::Gan jiang
Botanik::zuckerrohrähnliche, bis zu 1 m hohe Pflanze mit schmalen, spitz
zulaufenden Blättern; Stängel im unteren Teil von Hüllen umgeben; frische
Wurzelstöcke bilden unregelmäßige, fleischige, gelblichbraune Knollen.
Vorkommen::alle tropischen Zonen
Verwendete Pflanzenteile::getrockneter Wurzelstock
Organbezug::Magen, Milz, Herz, Lunge, Nieren
Energie::warm
Geschmack::scharf.
Wirkungen::In der traditionellen chinesischen Medizin stimuliert Ingwer die
Yang – Energie, wärmt die Lungen – und Magen – Energie; er stärkt den
Magen, verhindert Erbrechen, fördert den Speichelfluss, stärkt das
Herz, wirkt schleimlösend.
Anwendungsgebiete::In der traditionellen chinesischen Medizin hilft Ingwer
Bei kalten Milz-, Magen- und Lungen – Energie, bei Mangel an Yang – Energien,
Leere von Blut – Energie; bei Übelkeit, Erbrechen, Reisekrankheit, Schmerzen und
Kälte im Bauch, kalten Händen und Füßen, Husten mit Schleim, Magengeschwüren,
Erkältungen, erhöhten Cholesterinwerten, Bauchspeicheldrüsenentzündung.
Dosierung::Abkochung mit 10 g in 2 Dosen auf leeren Magen trinken, zur
Geschmacksverbesserung eignet sich brauner Rohrzucker.
Nicht anwenden bei::Schwangerschaft, hohem Fieber
Unverträglichkeiten::/
Besonderheiten::In der traditionellen chinesischen Medizin wird die frische
Ingwerwurzel hauptsächlich gegen Fischvergiftung sowie Erkältungen von
Lunge und Magen verwendet. Da Ingwer die Nährstoffaufnahme fördert, wird
er häufig in unterschiedlichen Rezepturen eingesetzt, um die rasche
Aufnahme anderer Kräuter zu erleichtern und deren Wirkung dadurch zu verstärken.
Ingwer enthält das Verdauungsfördernde Enzym Zingibain. Die Verdauungsfördernde
Wirkung dieses Stoffes ist stärker als die des Enzyms Papain.

Ingwer ist ein bewährtes Mittel gegen Reisekrankheit und ruft keine unerwünschten
Nebenwirkungen hervor. Nehmen Sie drei Kapseln der Größe >>00<< mit pulverisiertem
getrocknetem Ingwer einige Stunden vor Reisebeginn ein, dann stündlich oder bei
Bedarf jeweils zwei Kapseln.
Achtung::/

Dorena


powered in 0.00s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!