Tackle Test -

www.boilie.de


Kogha Extreme Schlafsack

Kogha Extreme Schlafsack

Wer nicht nur in der warmen Jahreszeit auf Karpfenjagd gehen möchte, wird sich bald nach einem vernünftigen Schlafsack umsehen. Bei extremen Wetterbedingungen trägt ein guter Schlafsack entscheidend zum Erfolg bei. Was nützt es, wenn man die besten Ruten, die feinsten Rigs und die verlockendsten Köder hat, aber vor lauter Kälte kein Durchhaltevermögen mehr besitzt und einpackt. Das Angebot an Schlafsäcken zum Karpfenangeln ist riesig. Fast jede Firma hat mehrere Schlafsackmodelle im Programm. Sogenannte All-Season Schlafsäcke bieten auch bei Minustemperaturen noch ausreichend Wärme und Komfort. Dieser Komfort hat allerdings auch seinen Preis: bis zu 300,- EUR kann man z.B. für das Top-Modell von Trakker, den Big-Z investieren. Was kann man für 59,- EUR erwarten? Die Antwort dazu im folgenden Test.
Kogha ist eine Eigenmarke aus dem Hause Askari. Seit 2004 wird unter diesem Label Karpfenangelzubehör, darunter auch Ruten, Taschen und ein Schlafsack, der Kogha Extreme Sleeping Bag, angeboten.

Erster Eindruck:
Aus dem Packsack ziehe ich einen volumninösen Schlafsack hervor. Der Kogha Schlafsack sieht dem Trakker Big Z verdammt ähnlich: Er ist ca. 1 m breit, 2.2 m lang und hat eine atmungsaktive, wasserabweisende Außenhaut (Pertex?). Der Schlafsack verfügt über zwei Laschen, die über die Bedchairenden gestülpt und mit Gurten verzurrt werden können. Auch beim schnellen Herausspringen aus dem Schlafsack ist so gewährleistet, dass dieser hierbei nicht versehentlich auf dem Boden landet. Im Kopfbereich befindet sich ein Kissenfach, in welches ein kleines Kissen oder ersatzweise z.B. ein Pullover eingelegt werden kann. Der Kogha Extreme Schlafsack verfügt über zwei seitlich angebrachte sehr solide Fluchtreißverschlüsse, die bei einem nächtlichen Biss problemlos den Weg zu den Ruten freigeben. Innen ist der Schlafsack wie das Vorbild von Trakker mit einem superwarmen grünen Fleecematerial gefüttert. Zwischen Außenhaut und Fleecefutter befindet sich eine dicke Hohlfaserfüllung. Mit dieser Ausrüstung ist der Kogha Extreme für Temperaturen bis -25° C einsetzbar. Die Verarbeitung ist sehr solide und hochwertig. Nach mehrmonatigem Einsatz konnte ich bislang keine Mängel erkennen.

Praxis:
Schnarch... Ich habe in den letzten Jahren schon einige Schlafsäcke durchprobiert, aber dieser ist mit Abstand der bequemste. Mit den oben angesprochenen Laschen und zwei zusätzlichen Sicherungsschnallen sitzt der Schlafsack wie angegossen auf dem Bedchair. Das Außenmaterial ist wesentlich angenehmer als das übliche Nylon und auch wesentlich wärmer. Auf der anderen Seite "klebt" man daran auch nicht fest, wenn man bei wärmeren Temperaturen auf dem Schlafsack liegt. Das atmungsaktive Außengewebe schafft ein perfektes Klima im Schlafsack, egal, ob es draußen -10 oder +20 Grad ist. Praktisch: Da man üblicherweise nur zu einer Seite "aussteigt" lässt sich der Reißverschluss auf der anderen Seite blockieren. Dies ist besonders wichtig für kalte Nächte, in denen man Wärmeverlust vermeiden möchte. Temperaturen unter Null sind kein Problem für den Kogha Extreme. Dank des Fleecefutters liegt man so gemütlich, dass man nur ungern wieder aus dem Schlafsack aussteigen möchte. Nach der Session findet der Kogha Extreme zusammengerollt im mitgelieferten Transportbeutel Platz. Dieser füllt - das sollte man nicht verschweigen - das Hauptfach eines mittelgroßen Rucksacks komplett aus. Gewichtsmäßig zählt der Kogha Extreme, wie das Original von Trakker, mit ca. 5kg nicht gerade zu den Leichtgewichten. Angesichts des Komforts, die der Schlafsack bitetet, nehme ich dieses Gewicht aber gern in Kauf.

Fazit:
59,- EUR für einen Highend All-Season Schlafsack? Bevor ich den Kogha Extreme kennengelernt habe, hätte ich das nicht für möglich gehalten. Dieser Schlafsack ist, auch angesichts des Preises, mit Abstand das Beste was mir bislang unter die Finger gekommen ist. Superwarm, superbequem, mit allen Features, die man zum Karpfenfischen erwartet und mit einem Preis-Leistungs-Verhältnis, was seinesgleichen sucht. Für mich der Deal des Jahres 2004, daher unbedingte Kaufempfehlung! Ich bin auf weitere Produkte der Marke Kogha gespannt.

Bezugsquelle:
Askari Angelsport (www.angelsport.de)


[Homepage | Gästebuch | Feedback | Forum | Shop]

Fehlt die Navigationsleiste am linken Bildrand? Bitte hier klicken!

Copyright © 2004 by boilie.de All rights reserved. webmaster@boilie.de


powered in 0.00s by baseportal.de
Erstellen Sie Ihre eigene Web-Datenbank - kostenlos!